TitelNFS - Änderungen zum Auswahlverfahren
BeschreibungNFS - Änderungen zum Auswahlverfahren
Startdatum31.08.2017 00:00
Enddatum31.08.2067 00:00


Teaser Titel Deutsch
Änderungen zum Auswahlverfahren
Teaser Content Deutsch

​Im Vergleich zur letzten Ausschreibung 2011 bleiben die gesetzlich festgelegten Elemente des Auswahl- und Entscheidverfahrens unverändert, namentlich das zweistufige Auswahlverfahren, die Auswahlkriterien, die Rolle der Heiminstitutionen und die Aufgabenteilung zwischen SNF, Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) und Eidgenössischem Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF). Allgemeine Bestimmungen des Programms NFS finden sich auf der Seite "Nationale Forschungsschwerpunkte (NFS)".

Im Hinblick auf die ersten Schritte des Auswahlverfahrens wird der SNF zwei wesentliche Änderungen einführen:

  • Die Skizze wird im Vergleich zur letzten Ausschreibung deutlich kürzer sein. Sie soll auf max. 15 Seiten die wissenschaftlichen und strukturellen Visionen und Potentiale des angestrebten NFS darlegen.
  • Gesuchstellende werden ca. zwei Monate vor der Eingabefrist der Skizzen einen Letter of intent einreichen müssen. Neben Titel und Zusammenfassung des geplanten Projekts enthält der Letter of intent auch eine Liste der beteiligten Forschenden.

Die 5. Ausschreibung wird allen Forschungsbereichen offenstehen. Nach zwei Evaluationsstufen wird der SNF dem Bund (WBF/SBFI) eine thematisch offene Auswahl exzellenter NFS-Vorschläge zur Finanzierung empfehlen. In der forschungspolitischen Schlussauswahl wird der Bund Gesuchen, die den Zielen des Aktionsplans Digitalisierung entsprechen, eine hohe Priorität beimessen.

  • Ausschreibung (wird im Herbst 2017 veröffentlicht)
  • Extended Call Document (wird im Herbst 2017 veröffentlicht)

Nationale Forschungsschwerpunkte (NFS)

Teaser Image Deutsch
Bildlegende Deutsch
Teaser URL Deutsch
 
URL Target Deutsch
Link im aktuellen Fenster öffnen

Teaser Titel Französisch
Changements dans la procédure de sélection pour les PRN
Teaser Content Französisch

Par rapport à la dernière mise au concours de 2011, les éléments juridiques de la procédure de sélection et de décision, notamment la sélection en deux étapes, les critères de sélection, le rôle des institutions d'accueil ainsi que la répartition des tâches entre le FNS, le Secrétariat d'État à la formation, à la recherche et à l'innovation (SEFRI) et le Département fédéral de l'économie, de la formation et de la recherche (DEFR) restent inchangés. Les dispositions générales du programme des PRN se trouvent sur la page web "Pôles de recherche nationaux (PRN)".

Le FNS va introduire deux changements fondamentaux dans les premières étapes de la sélection des projets:

  • par rapport à la dernière mise au concours, l'esquisse à transmettre sera nettement plus courte. Elle doit dégager une vision scientifique et structurelle du PRN ainsi que présenter son potentiel sur un maximum de 15 pages;
  • en outre, les requérant-e-s devront envoyer une Letter of intent (déclaration d'intention) environ deux mois avant l'échéance du délai de soumission des esquisses. Cette déclaration comprendra le titre et le résumé du projet, de même qu'une liste des chercheuses et chercheurs y participant.

La mise au concours de la 5e série de PRN est ouverte à tous les domaines de recherche. Après deux étapes d'évaluation, le FNS proposera à la Confédération (DEFR/SEFRI) une sélection d'excellents projets, sans hiérarchisation thématique, en vue d'un financement. Lors de la sélection finale, qui relève de la politique de recherche, la Confédération accordera la priorité aux requêtes qui correspondent aux objectifs de son plan d'action pour le numérique.

  • Mise au concours (publication en automne 2017)
  • Extended Call Document (publication en automne 2017)

Pôles de recherche nationaux (PRN)

Teaser Image Französisch
Bildlegende Französisch
 
Teaser URL Französisch
 
URL Target Französisch
Link im aktuellen Fenster öffnen

Teaser Titel Englisch
Changes in the evaluation procedure
Teaser Content Englisch

Compared with the last call in 2011, all legally defined aspects remain unchanged, such as the two-stage selection procedure, the evaluation criteria, the role of home institutions and the division of tasks between the SNSF, the State Secretariat for Education, Research and Innovation (SERI) and the Federal Department of Economic Affairs, Education and Research (EAER). A general description of the NCCR programme is available on the webpage "National Centres of Competence in Research (NCCRs)".

The SNSF will make two main changes to the early stages of the evaluation procedure:

  • Outline proposals will be significantly shorter compared to the last call for proposals. Applicants will be expected to describe the scientific and structural visions and potential of the proposed NCCR over a maximum of 15 pages.
  • A letter of intent must be submitted approximately two months before the submission deadline. In addition to the title and the summary of the planned project, the letter of intent must include a list of participating researchers.

The 5th call for proposals will be open to all research areas. After two evaluation stages, the SNSF will recommend a thematically open selection of NCCR projects to the federal government (EAER/SERI) for endorsement. Based on its research policies, the government will give a high priority to proposals that reflect the goals of the digitisation action plan.

  • Call document (published in autum 2017)
  • Extended call document (published in autumn 2017)

National Centres of Competence in Research (NCCRS)

Teaser Image Englisch
Bildlegende Englisch
 
Teaser URL Englisch
 
URL Target Englisch
Link im aktuellen Fenster öffnen

Teaser Titel Italienisch
 
Teaser Content Italienisch
Teaser Image Italienisch
Bildlegende Französisch
 
Teaser URL Italienisch
 
URL Target Italienisch
Link im aktuellen Fenster öffnen