TitelTierversuche - 3R-Prinzipien
BeschreibungTierversuche - 3R-Prinzipien
Startdatum18.06.2018 00:00
Enddatum19.06.2068 00:00


Teaser Titel Deutsch
3R-Prinzipien
Teaser Content Deutsch

​Gemäss ihrem gesetzlichen Auftrag bewilligen Tierversuchskommissionen Forschungsprojekte nur dann, wenn die 3R-Prinzipien («replace, reduce, refine») eingehalten werden. Wenn die Forschungsfrage mit alternativen Ansätzen («replace») beantwortet werden kann, wird das Projekt nicht bewilligt. Können die Versuche nicht oder nur teilweise ersetzt werden, muss die Zahl der Tiere möglichst klein gehalten («reduce») und ihre Belastung minimiert werden («refine»).

Der SNF unterstützt die 3R-Prinzipien durch seine hohen Ansprüche an die wissenschaftliche Qualität der Forschungsprojekte. Die meisten bewilligten Projekte mit Tierversuchen beinhalten heute gleichzeitig auch Alternativmethoden wie Zellkulturen oder mathematische Simulationen – die bisher häufigsten Alternativen zu Tierversuchen. Viele vom SNF geförderte Projekte in Biologie und Medizin kommen ganz ohne Tierversuche aus.

Eine Förderung der reinen Entwicklung von Methoden steht beim SNF nicht im Vordergrund. Dieser fokussiert überwiegend auf die Erforschung von Fragen, die durch Hypothesen geleitet sind. Neue Alternativen zu Tierversuchen können zwar im Verlauf einer solchen Forschung entstehen, um aber gezielt die 3R-Methoden voranzubringen, finanzieren der Bund, die Schweizerischen Hochschulen und die Privatwirtschaft das Schweizerische 3R-Kompetenzzentrum (3RCC). Vormals war die Stiftung Forschung 3R dafür zuständig.

Teaser Image Deutsch
Bildlegende Deutsch
Teaser URL Deutsch
 
URL Target Deutsch
Link im aktuellen Fenster öffnen

Teaser Titel Französisch
Principes 3R
Teaser Content Französisch

Conformément à leur mandat légal, les commissions d’expérimentation animale n’autorisent que les projets de recherche qui respectent les principes 3R (« remplacer, réduire, réformer »). Si la recherche peut être réalisée à l’aide de méthodes alternatives (« remplacer »), le projet est refusé. Si les tests sont indispensables, en intégralité ou partiellement, le nombre d’animaux utilisés doit être aussi faible que possible (« réduire ») et les cobayes doivent être ménagés au maximum (« réformer »).

Le FNS soutient les principes 3R par ses exigences élevées en matière de qualité scientifique des projets. La plupart des projets impliquant des expériences animales comprennent aussi des méthodes alternatives comme les cultures de cellules ou les simulations mathématiques – les alternatives les plus courantes aux essais sur animaux jusqu’ici. De plus, beaucoup de projets de biologie et de médecine soutenus par le FNS font totalement l’impasse sur l’expérimentation animale.

Comme le FNS soutient essentiellement les questions de recherche guidées par des hypothèses, le développement pur de méthodes, comme le prévoit la recherche 3R, n’est pas la priorité. Pour encourager le développement de méthodes alternatives, la Confédération, les hautes écoles suisses et le secteur privé financent le centre national de compétences 3R (3RCC) qui succède ainsi à la Fondation Recherches 3R.

Teaser Image Französisch
Bildlegende Französisch
 
Teaser URL Französisch
 
URL Target Französisch
Link im aktuellen Fenster öffnen

Teaser Titel Englisch
3R principles
Teaser Content Englisch

According to their legislative mandate, animal testing commissions approve research projects only when they adhere to the 3R principles (“replace, reduce, refine”). If the research problem can be addressed using alternative approaches (“replace”), the project is rejected. If the testing is not or only partially replaceable, the number of animals must be kept as low as possible (“reduce”) and the suffering inflicted on them must be kept to a minimum (“refine”).

The SNSF supports the 3R principles through its emphasis on the scientific quality of the funded research projects. Today, the majority of projects involving animal testing also employ alternative methods such as cell cultures or computer simulations – the most common alternatives to animal testing at present. Many of the projects funded by the SNSF in biology and medicine use no animal testing at all.

Developing new methods is not the SNSF’s main concern. Its funding activities are focused on hypothesis-driven research. Alternatives to animal testing may be discovered in the context of such research work. To advance the targeted development of 3R methods, the Federal government, the Swiss higher education institutions and the private sector jointly finance the 3R Competence Centre (3RCC), which was previously funded by the 3R Research Foundation.

Teaser Image Englisch
Bildlegende Englisch
 
Teaser URL Englisch
 
URL Target Englisch
Link im aktuellen Fenster öffnen

Teaser Titel Italienisch
 
Teaser Content Italienisch
Teaser Image Italienisch
Bildlegende Französisch
 
Teaser URL Italienisch
 
URL Target Italienisch
Link im aktuellen Fenster öffnen