Titelauswahlverf-karrieren-wiedererwaegung-und-beschwerde
Beschreibungauswahlverf-Karrieren-Wiedererwaegung-und-Beschwerde
Startdatum01.01.2013 00:00
Enddatum01.01.2050 00:00


Teaser Titel Deutsch
Wiedererwägung und Beschwerde
Teaser Content Deutsch

​Gegen Verfügungen, die der SNF erlässt, können die Gesuchstellenden Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht einlegen. Anstelle einer Stellungnahme an das Gericht hat der SNF die Möglichkeit, seinen Entscheid in Wiedererwägung zu ziehen und eine neue Verfügung zu erlassen.

Gesuche um Wiedererwägung, die Gesuchstellende an den SNF richten, müssen begründet sein und werden durch die Geschäftsstelle des SNF geprüft. Wenn diese Prüfung keine Anhaltspunkte für einen fehlerhaften Entscheid ergibt, tritt der SNF nicht auf das Wiedererwägungsgesuch ein. Ist jedoch das Gegenteil der Fall, so wird das Gesuch auf Wiedererwägung vom Forschungsrat behandelt. Dieser weist entweder das Gesuch ab oder fällt einen neuen materiellen Entscheid in der betreffenden Sache.

Der SNF empfiehlt den Gesuchstellenden, sich vorab mit der Geschäftsstelle des SNF in Verbindung zu setzen und sich über den Ablauf eines Rekursverfahrens zu informieren. Die 30-tägige Rekursfrist bleibt davon jedoch unberührt.

Eine Beschwerde einreichen

Teaser Image Deutsch
Bildlegende Deutsch
Teaser URL Deutsch
 
URL Target Deutsch
 

Teaser Titel Französisch
Reconsidération et recours
Teaser Content Französisch

​Les décisions prises par le FNS peuvent être déférées au Tribunal administratif fédéral. En lieu et place d’une prise de position au tribunal, le FNS a la possibilité de procéder au réexamen de sa décision et d’en prendre une nouvelle.

Les demandes de reconsidération que les requérant-e-s adressent au FNS doivent être justifiées et sont examinées par le Secrétariat du FNS. Si cet examen ne révèle aucune présomption de décision erronée, le FNS ne tient pas compte de la demande de reconsidération. Dans le cas contraire, c’est le Conseil de la recherche qui traite la demande de reconsidération. Celui-ci peut soit renvoyer la requête soit prendre une nouvelle décision quant au contenu de la requête concernée.

Le FNS recommande aux requérant-e-s de contacter auparavant le Secrétariat du FNS afin de s’informer du déroulement d’une procédure de recours. Ceci n’affecte toutefois en rien le délai de recours de 30 jours.

Dépôt d’un recours

 

Teaser Image Französisch
Bildlegende Französisch
 
Teaser URL Französisch
 
URL Target Französisch
 

Teaser Titel Englisch
Reconsideration and appeal
Teaser Content Englisch

​Applicants may appeal against decisions of the SNSF before the Swiss Federal Administrative Court. Instead of submitting a statement to the court, the SNSF may reconsider its decision and issue a new ruling.

Requests for reconsideration submitted to the SNSF by applicants are examined by the Administrative Offices of the SNSF, provided that reasons are given. In the absence of any signs of a flawed decision, they will refuse requests to reconsider a decision. In cases where the opposite is true, the request for reconsideration is discussed by the Research Council which either rejects the application or takes a new decision.

The SNSF advises applicants to contact the Administrative Offices of the SNSF in advance in order to obtain information about the appeal procedure. This does not affect the appeal period of 30 days.

Making an appeal

Teaser Image Englisch
Bildlegende Englisch
 
Teaser URL Englisch
 
URL Target Englisch
 

Teaser Titel Italienisch
 
Teaser Content Italienisch
Teaser Image Italienisch
Bildlegende Französisch
 
Teaser URL Italienisch
 
URL Target Italienisch