Systematik Förderungsinstrumente

Der SNF verfügt über verschiedene Instrumente zur Förderung der Forschung und der wissenschaftlichen Kommunikation mit einem jeweils eigenen Budget, da er dem Prinzip des fairen Wettbewerbs folgt: Gesuche sollen möglichst ausschliesslich in Konkurrenz zu gleichartigen bewertet werden.

​Der SNF unterscheidet in seiner Förderung zwischen:

Bei der Projektförderung, der Karriereförderung und der Unterstützung von Infrastruktur und von Wissenschaftskommunikation können die Gesuchstellenden das Thema und den Rahmen ihres Forschungsvorhabens frei bestimmen.

Projekte

Die Projektförderung kann von Gesuchstellenden benutzt werden, die ihr eigenes Salär von ihrer Heiminstitution erhalten, die aber zusätzliche Mittel zur Durchführung eines Forschungsvorhabens benötigen. In der Projektförderung können Gesuchstellende grundsätzlich nicht ihr eigenes Salär verlangen. 

Karrieren

Bei den Instrumenten der Karriereförderung stehen die forschenden Personen im Vordergrund. Sie beantragen im Rahmen eines von ihnen konzipierten Forschungsvorhabens ihr eigenes Stipendium bzw. Salär und darüber hinaus – je nach gewähltem Förderungsinstrument – weitere finanzielle Mittel zur Durchführung des Vorhabens.

Programme

Unter Programme versteht der SNF Förderungsinstrumente, bei denen Rahmenbedingungen vorgegeben sind. Hierbei kann es sich um thematische oder konzeptionell-organisatorische Vorgaben handeln. Die Förderungsprogramme des SNF sind zum Teil durch Forschende oder ihre Heiminstitutionen angeregt, aber auch durch die Politik eingerichtet worden.

Infrastrukturen

Bei der Unterstützung von Infrastrukturen handelt es sich um sehr spezifische, zweckgebundene und oft zeitlich sehr begrenzte finanzielle Zusprachen des SNF.

 

Wissenschaftskommunikation

Der SNF unterstützt sowohl die Wissenschaftskommunikation zwischen Forschenden als auch die Kommunikation zwischen Forschenden und der Öffentlichkeit. Er bewilligt deshalb nicht nur Beiträge für wissenschaftliche Zusammenkünfte und Publikationen, sondern auch für Projekte, die den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft fördern.

Ergänzende Massnahmen

Bei den Ergänzenden Massnahmen handelt es sich um sehr spezifische und zweckgebundene Förderungsinstrumente, die unter bestimmten Voraussetzungen für Beitragsempfangende des SNF zur Verfügung stehen.

Als Unterstützung bei der Suche nach dem passenden Förderungsinstrument stellt der SNF die praktische Auswahlhilfe sowie ein umfangreiches FAQ zur Verfügung.


Kontakt

Abteilung CoRe
E-Mail core@snf.ch