Nano-Tera.ch

Das Kooperationsprojekt Nano-Tera.ch fördert die Entwicklung von komplexen, mehrskaligen Systemen für zukünftige Anwendungen in den Gebieten Gesundheit, Sicherheit, Energie und Umwelt. Im Dezember 2012 hat der SNF die letzten Forschungsprojekte der ersten Phase genehmigt. Die zweite Phase wurde im Juni 2013 ausgeschrieben. Es ist keine weitere Ausschreibung vorgesehen.

​Dank ingenieurwissenschaftlichen, kooperativ angelegten Projekten sollen im Rahmen von Nano-Tera.ch innovative Systeme mit Komponenten sehr kleiner Längenskala ("Mikro" und "Nano") und Systeme mit sehr grossen Datenmengen ("Tera") erforscht und entwickelt werden.

Es werden Technologieentwicklungen gefördert, welche einen Beitrag zu einer verbesserten Gesundheit und Sicherheit in der Schweiz leisten und es erlauben, die nationale Kompetenz in Energie- und Umweltmanagement auszubauen. Neuartige Technologien in diesen Bereichen sollen über komplexe, hierarchisch über mehrere Skalen aufgebaute Systeme ermöglicht werden.

Das Parlament bewilligte für die erste vierjährige Phase von Nano-Tera.ch 60 Millionen Franken, die durch Eigenmittel der Hochschulen und weitere Drittquellen ergänzt werden. Evaluiert wurden die Gesuche vom SNF.

Webseite Nano-Tera.ch

Kontakt

Abteilung Mathematik, Natur- und Ingenieurswissenschaften
E-Mail div2@snf.ch