SystemsX.ch

Für die Förderung von SystemsX-Projekten hat das Bundesparlament zwischen 2008 und 2016 insgesamt 220 Millionen Franken gesprochen. Die Geschäftsstelle ist an der ETH Zürich angesiedelt. Über die Qualität der Initiative als Ganzes, aber auch der einzelnen Forschungsprojekte wacht der SNF. Die letzte Ausschreibung erfolgte 2015.

SystemsX.ch ist eine grosse öffentliche Forschungsinitiative der Schweiz, welche die Systembiologie in unserem Land gezielt mit dem Anspruch fördert, in diesem Forschungsbereich zur Weltspitze zu gehören. In der Systembiologie werden biologische Prozesse beschrieben, gemessen, Theorien entwickelt und deren Richtigkeit mit Modellen überprüft. Dazu braucht es auch das Wissen von Mathematikern, Informatikwissenschaftlern und Ingenieurwissenschaftlern. Der ganzheitliche Ansatz der Systembiologie widmet sich oft auch medizinischen Themen, weshalb in den Forschungskonsortien vermehrt auch Medizinwissenschaftler zu finden sind.

SystemsX.ch unterstützt weit über 1000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in rund 200 Projekten und sowie 400 Forschungsgruppen. Getragen wird die Initiative von 15 gleichberechtigten Partnern: zwei Eidgenössischen Hochschulen, acht kantonalen Universitäten und fünf weiteren Forschungsinstitutionen.

Kontakt

Abteilung Programme
E-Mail div4@snf.ch