SPIRIT – Swiss Programme for International Research by Scientific Investigation Teams

Das Schweizerische Programm für internationale Forschungsprojekte wissenschaftlicher Forschungsteams fördert grenzüberschreitende und teamorientierte Forschung.

​Mit einer Vielzahl von internationalen Förderungsmassnahmen und engen Partnerschaften mit ausländischen Förderorganisationen setzt sich der SNF für die grenzübergreifende Zusammenarbeit ein. Das Programm SPIRIT stärkt den Wissensaustausch zwischen Schweizer Forschenden und Forschenden aus ausgewählten Ländern, die Entwicklungshilfe erhalten. Damit erweitert der SNF die Möglichkeiten für Schweizer Forschende, mit vielen Ländern weltweit zusammenzuarbeiten.

Unterstützt werden Forschungsprojekte mit klar definierten Zielen, eingereicht von exzellenten Forschungskonsortien aus zwei bis vier Ländern. SPIRIT-Beiträge richten sich an Forschende aller Disziplinen; die Themenwahl ist frei. Sie tragen zur Ausbildung von Forschenden in allen beteiligten Ländern bei. Dabei stehen Chancengleichheit und die Förderung von Frauen sowie das Bewusstsein für genderspezifische Fragen im Fokus.

Gesuchstellende können Projektmittel von 50‘000 bis 500‘000 Franken für zwei bis vier Jahre beantragen. Hierbei müssen je mindestens 30% des bewilligten Betrags auf die Schweiz und mindestens 30% auf den Partnerstaat oder die Partnerstaaten entfallen.

Die Evaluation erfolgt in zwei Stufen, wobei Projektskizzen jederzeit eingereicht werden können. Forschungsgesuche können nur auf Einladung hin nach Bewilligung der Projektskizze eingereicht werden. Wir empfehlen, die Prinzipien der Kommission für Forschungspartnerschaften mit Entwicklungsländern (KFPE) bei der Konzipierung des Gesuchs zu berücksichtigen. Pro Jahr können zwölf Projekte gefördert werden.

Lanciert am:

1. Februar 2019

Projektskizzen: jederzeit (ab 1.02.2019)

Forschungsgesuche: nur auf Einladung hin und nach Bewilligung der Projektskizze

Kontakt

spirit@snf.ch

Weiterführende Links

Kommission für Forschungspartnerschaften mit Entwicklungsländern (KFPE)