Temporäre ERC-Ersatzmassnahmen

Temporary Backup Schemes und Transferbeiträge ERC

Temporary Backup Schemes (TBS)

Als Folge des Ja zur Masseneinwanderungsinitiative vom 9. Februar 2014 wurde die Schweiz zum Teil von der europäischen Forschungsförderung ausgeschlossen. Die "Temporary Backup Schemes" (TBS) des SNF boten Forschenden, die an Schweizer Forschungsinstituten arbeiteten oder dies planten, befristeten Ersatz für die Förderungsinstrumente des European Research Council (ERC).

Im Rahmen der 2014 einmalig ausgeschriebenen TBS vergab der SNF insgesamt 27 SNSF Starting Grants und 21 SNSF Consolidator Grants an hervorragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für ihre Forschungsprojekte an einer Schweizer Forschungsinstitution. Das zugesprochene Gesamtbudget betrug rund 92 Millionen Franken.

Report on the SNSF Temporary Backup Schemes

Da sich die Schweiz und die EU auf eine Teilassoziierung an Horizon 2020 per 15. September 2014 einigen konnten, sind Forschende, die an Schweizer Forschungsinstituten arbeiten oder dies planen, seither wieder zu den Ausschreibungen des ERC zugelassen. Die Teilassoziierung ist jedoch befristet bis Ende 2016. Kann die Schweiz in der Frage der Personenfreizügigkeit bis dann keine Einigung mit der EU erzielen, droht ihr wieder die Rückstufung auf Drittstaat-Status mit den entsprechenden negativen Folgen für die weitere Teilnahme an Horizon 2020. Was heute schon klar ist: Eine nationale Förderung wie die als Notlösung lancierten "Temporary Backup Schemes" kann keinen langfristigen Ersatz für den europäischen Wettbewerb bieten. Internationalität - und damit auch die Einbindung in den Europäischen Forschungsraum - ist für die Spitzenforschung in der Schweiz unerlässlich.

Transferbeiträge ERC

Im Zusammenhang mit dem temporären Ausschluss der Schweiz von der europäischen Forschungsförderung hat der ERC entschieden, dass Grants, die im Rahmen der Ausschreibungen 2014 für ERC Starting und Consolidator Grants gesprochen wurden, nicht in die Schweiz transferierbar sind. Dies bedeutet, dass die Empfängerinnen und Empfänger dieser Grants ihre Forschungsmittel verlieren, wenn sie an eine Schweizer Institution berufen werden und ihr Projekt dort durch- oder fortführen möchten. Um dies zu verhindern und die Attraktivität des Forschungsplatzes Schweiz weiterhin zu gewährleisten, bietet der SNF ab dem 1. September 2015 “Transferbeiträge ERC“ als Kompensation an.

Diese Transferbeiträge sind ausschliesslich für Forschende bestimmt, die an eine Forschungsinstitution in der Schweiz berufen worden sind, ihr Salär von dort erhalten und im Rahmen der beiden oben genannten ERC Calls einen Grant erhalten haben. Es gibt keinen öffentlichen Zugang zu den Transferbeiträgen via mySNF; die betroffenen Personen bzw. Institutionen können sich telefonisch oder per Email an die angegebene Kontaktadresse wenden.


Kontakt

Abteilung Interdivisonäre Koordination und kooperative Forschung (CoRe)
Tel. +41 31 308 22 74
E-Mail ctbs@snf.ch