Lead Agency mit Luxemburg

Beim Lead Agency-Verfahren wird ein gemeinsames Gesuch von Forschenden in der Schweiz und in Luxemburg an eine der beiden nationalen Forschungsförderungsorganisationen gestellt. Der Antrag richtet sich nach den ortsüblichen Verfahren.

Beim Fonds national de la recherche Luxembourg (FNR) sind die wissenschaftlichen Projekte in der freien Grundlagenforschung mit internationalem Bezug (CORE-Programm) als Förderinstrument für das Lead Agency-Verfahren zugelassen.

Fungiert der SNF als Lead Agency, beträgt die maximale Dauer 4 Jahre. Falls das Projekt vom FNR als Lead Agency evaluiert wird, beträgt die maximale Laufzeit 3 Jahre.

Die Lead Agency befindet sich in jenem Land, in dem der grössere Teil der Forschung durchgeführt wird. Dafür wird die Anzahl der Monate, in denen die Mitarbeitenden an dem Projekt arbeiten, zusammengerechnet (alle Mitwirkenden). Die Förderagentur, bei der die meisten ″person months″ beantragt werden, fungiert als Lead Agency. Bei Unklarheiten bzw. Grenzfällen muss vor der Einreichung mit den beteiligten Förderorganisationen Kontakt aufgenommen und mit ihnen der Lead festgelegt werden.

Ist die Anzahl der beantragten ″person months″ in Luxemburg am höchsten, wird das Förderungsgesuch beim FNR gestellt. Dabei gelten die Einzelprojekt-Richtlinien des FNR und es werden die dafür geltenden Formulare verwendet. Der jährliche Einreichungstermin für das nationale Programm zur Projektförderung (CORE) ist gewöhnlich im April.

Ist der SNF die Lead Agency, füllen die luxemburgischen Partnerinnen und Partner die notwendigen FNR-Formulare aus und reichen diese über das FNR Online Grant Management System ein.

Falls das Lead Agency-Gesuch in einer anderen Sprache als Englisch eingereicht wird (nur in gewissen Disziplinen der Geistes- und Sozialwissenschaften möglich), muss dies vorab mit allen involvierten Organisationen abgesprochen werden.

Da der FNR keinen Data Management Plan (DMP) verlangt, muss dieser Datencontainer auf mySNF ausgefüllt werden. Der DMP beinhaltet die gesamten Forschungsdaten, die während des Projekts produziert oder verwendet werden.

Juli 2018