Lead Agency mit Südafrika

Beim Lead Agency-Verfahren wird ein gemeinsames Gesuch von Forschenden in der Schweiz und in Südafrika an eine der beiden nationalen Forschungsförderungsorganisationen gestellt. Der Antrag richtet sich nach den ortsüblichen Verfahren.

Bei der National Research Foundation (NRF) steht das Lead Agency-Verfahren offen für die Finanzierung von Forschenden, die in Südafrika ansässig sind und die einer anerkannten öffentlichen südafrikanischen Hochschul- oder Forschungseinrichtung wie einer Universität, einer technischen Universität oder einem Wissenschaftsrat angeschlossen sind.

Die Projektdauer beträgt in beiden Ländern maximal 3 Jahre.

Die beiden Förderagenturen wenden ihre jeweilige Erfolgsquote an.

Die Gesuche können nur auf Englisch eingereicht werden.

Einreichung: Der SNF und die NRF haben sich darauf geeinigt, jährlich abwechselnd als Lead Agency zu fungieren. Im Jahr 2021 wird der SNF die Rolle der Lead Agency übernehmen.

Einreichungsfrist: 1. April 2021 um 17.00 Uhr beim SNF.

Ist der SNF die Lead Agency, reichen die südafrikanischen Gesuchstellenden das Gesuch ebenfalls bei der NRF ein.

Falls Sie ein Gesuch im Rahmen eines Lead Agency Abkommens einreichen, in welchem die Partnerorganisation als Lead Agency fungiert, müssen Sie im Falle einer Zusprache den DMP auf mySNF einreichen. Dies ist unabhängig davon, ob ein DMP von der Partnerorganisation/dem Konsortium verlangt wird. Der DMP umfasst alle Forschungsdaten, welche während dem Projekt generiert oder verwendet werden und muss den Vorgaben der SNF Open Research Data Policy entsprechen.