Reform Projektförderung

Projektförderung: Klarer und attraktiver

​Mit dem Ziel, sein wichtigstes Förderungsinstrument zu optimieren, hat der SNF eine Kundenbefragung zur Projektförderung in Auftrag gegeben sowie eine interne Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Die daraus resultierenden Anpassungen haben das Ziel, die Projektförderung für die Forschenden klarer und attraktiver zu gestalten und Forschung effektiver zu unterstützen. Die Änderungen sowie ein eigenes Projektförderungsreglement sind auf Oktober 2016 in Kraft getreten.

Einige Neuerungen in der Projektförderung stützen sich auf das neue Beitragsreglement und das dazugehörige revidierte Allgemeine Ausführungsreglement. Die revidierten Regelwerke sind im Januar 2016 in Kraft getreten. Mehr Informationen dazu sind auf der Webseite des SNF zu finden:

Wichtige Elemente der Reform sind:

  • maximale Projektlaufzeit auf vier Jahre erhöht
  • mehr Flexibilität für Beiträge und ihre Verwendung
  • Beschränkungen der Anzahl Gesuche und Projekte innerhalb der Projektförderung

Ausrichtung

Die Projektförderung bleibt nach wie vor das wichtigste und zentrale Förderungsinstrument des SNF. Sie ist offen für alle Forschungsfelder, Disziplinen und wissenschaftlichen Forschungsideen.

Eingabetermine

Die Eingabetermine 1. April und 1. Oktober (neu: 17.00h Schweizer Lokalzeit) bleiben bestehen.