Ich forsche an einer Fachhochschule (FH) bzw. Pädagogischen Hochschule (PH) in der Schweiz, bin aber an einer Universität im Ausland immatrikuliert. Was muss ich bei Doc.Mobility bezüglich des Gastinstituts im Ausland beachten?

Doktorierende, die an einer FH bzw. PH in der Schweiz forschen, formell jedoch an einer Universität im Ausland (Partneruniversität) eingeschrieben sind, können für einen Forschungsaufenthalt an der Partneruniversität unter bestimmten Umständen ein Gesuch um ein Doc.Mobility-Stipendium einreichen. Erstens darf der Forschungsort im Ausland nicht dem Ausbildungsort entsprechen. Zweitens dürfen Doc.Mobility-Kandidierende im Rahmen ihres Doktorats noch keinen Forschungsaufenthalt von mehr als drei Monaten insgesamt an der Partneruniversität im Ausland absolviert haben. Falls der geplante Auslandsaufenthalt an der Partneruniversität bereits durch Dritte finanziert wird, darf kein Doc.Mobility-Stipendium beantragt werden. Im Übrigen gelten die formellen Voraussetzungen und weiteren Bestimmungen des Reglements Doc.Mobility.