g. Wie viel Arbeitszeit muss prozentual für die Forschung reserviert sein?

Grundsätzlich haben Beitragsempfänger/innen von SNSF Eccellenza Professorial Fellowships einen Beschäftigungsgrad von 100%. In speziellen Fällen ist es möglich auf ein Arbeitspensum von 80% zu reduzieren, z.B. bei familiären Verpflichtungen (Artikel 6 Absatz 3 des Eccellenza-Reglements). Der Arbeitsanteil, der mindestens für die Forschung aufgewendet werden muss, ist je nach Hochschultyp oder für spezifische Forschungsbereiche geregelt:

  • Universität oder ETH: Mindestens 80% des Arbeitspensums muss für Forschung und Fortbildung eingesetzt werden, 20% für Lehre
  • FH/PH: Mindestens 70% des Arbeitspensums muss für Forschung und Fortbildung eingesetzt werden, 30% für Lehre
  • Im Bereich der klinischen Forschung: Mindestens 50% des Arbeitspensums muss für Forschung und Fortbildung im Zusammenhang mit dem Projekt eingesetzt werden, maximal 50% stehen für klinische Aktivitäten zur Verfügung.​