Beim automatisierten Import von Publikationsdaten werden die Daten nicht vollständig in das Outputdaten-Formular übernommen.

​Der automatisierte Import von Publikationsdaten bietet eine Hilfestellung bei der Dateneingabe. Nach dem Import sind Publikationstyp (peer-reviewed oder nicht), Publikationsart sowie Status der Publikation (in press/veröffentlicht) nachzuführen.
Werden beim Import aus BibTeX, EndNote, RefMan oder RefWorks Files weitere Datenfelder nicht importiert, könnte dies folgende Gründe haben:

  • Abstände vor den einzelnen Publikationseinträgen: Alle Einträge müssen am Zeilenanfang beginnen.
  • Das Format .enl ist für den Import in mySNF ungeeignet. Wir empfehlen, in Endnote "Export…" anzuwählen und dort das Dateiformat "XML" zu wählen.
  • Nutzen Sie Mendeley oder Citavi, können Sie ebenfalls Dateien im ‚BibTeX‘ Format generieren.
  • Bitte beachten Sie, dass Publikationsdaten im PDF-Format nicht angenommen werden können, da der SNF für die Wiedergabe in seiner Forschungsdatenbank P3 und zu Analysezwecken strukturierte Daten benötigt.


Treten beim Import weiterhin Schwierigkeiten auf, haben Sie die Möglichkeit, die betroffenen Files zur Prüfung an den technischen Support zu schicken.

Bei der Suche in den Publikationsdatenbanken kann ein "Time-Out" zu einer Fehlermeldung führen. In diesem Fall kann es helfen, die Suche auf eine Datenbank oder mittels der Suchkriterien einzuschränken.