NFP 05+ Man and Biosphere (MAB): "Sozio-ökonomische Entwicklung und ökologische Belastbarkeit im Berggebiet"

​MAB war ein interdisziplinäres Forschungsprogramm der UNESCO, das mit der Umschreibung "Mensch und Biosphäre" (Man and Biosphere) Fragen nach der Tragfähigkeit und Belastbarkeit des Raumes sowie nach dem Gleichgewicht zwischen Naturhaushalt und menschlicher Aktivität behandelt hat. Aus 14 Projekten, die alle wesentlichen Lebensräume unserer Erde abdecken, hatte sich die Schweiz entschlossen, im Gebirgsprogramm Nr.6 "Man's impact on mountain ecosystems" mitzuarbeiten. In der Folge übernahm der Schweizerische Nationalfonds dieses Programm mit dem Titel "Sozio-ökonomische Entwicklung und ökologische Belastbarkeit im Berggebiet" (NFP 05+). Ziel war es, in ausgewählten Regionen (Grindelwald, Pays-d'Enhaut, Aletsch, Davos) die Wirkungszusammenhänge zwischen wirtschaftlichen Aktivitäten, Landnutzung und Naturhaushalt aufzuzeigen und solche Prozesse zu erfassen, welche die langfristige Sicherung des Berggebietes als Lebens-, Wirtschafts- und Erholungsraum in Frage stellen.

Zahlen & Fakten
RahmenkreditCHF 6'290'000
​Präsident der ExpertengruppeLukas Hottinger
ProgrammleitungBruno Messerli
​Abschluss der Forschungsarbeiten1986


Programmschlussberichte

Messerli Paul, Mensch und Natur im alpinen Lebensraum: Risiken, Chancen, Perspektiven. Zentrale Erkenntnisse aus dem schweizerischen MAB-Programm, Verlag Paul Haupt, Bern, 1989