NFP 22 "Nutzung des Bodens in der Schweiz"

​Im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms "Nutzung des Bodens in der Schweiz" (NFP 22) sind Vorschläge für eine haushälterische Nutzung des Bodens erarbeitet worden. Drei Problembereiche standen im Vordergrund: die langfristige Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit, die Verringerung der Bodenverluste und die bessere Verteilung des Bodens.

Zahlen & Fakten
FinanzrahmenCHF 10'000'000
Präsident der ExpertengruppeHans Sticher
ProgrammleitungRudolf Häberli
Abschluss der Forschungsarbeiten​1991

Programmschlussberichte

  • Häberli Rudolf et al., Boden-Kultur: Für eine haushälterische Nutzung des Bodens in der Schweiz, Verlag der Fachvereine, Zürich, 1991
  • Häberli Rudolf et al., L'affaire SOL: Pour une utilisation mesurée du sol en Suisse, Editions Georg, Genève, 1991

Forschungsberichte (PDF, 67 KB)