NFP 28 "Die Schweiz in einer sich ändernden Welt: Aussenwirtschaftliche und entwicklungspolitische Herausforderung"

​Das Nationale Forschungsprogramm "Die Schweiz in einer sich ändernden Welt: Aussenwirtschaftliche und entwicklungspolitische Herausforderung" (NFP 28) hatte zum Ziel, Anpassungsstrategien für die Schweiz angesichts der zu erwartenden internationalen Veränderungen zu entwickeln. Das Programm umfasste die beiden Hauptbereiche Aussenwirtschaftsbeziehungen sowie Entwicklungspolitik. Dabei wurden die Auswirkungen unterschiedlicher Entwicklungen aufgrund aussenwirtschaftlicher Zusammenhänge, die Effizienz und die Wünschbarkeit verschiedener Massnahmen und die Reaktionen auf erwartete Entwicklungen untersucht. Die vielfältigen Verflechtungen zwischen der Aussenwirtschaft und der Entwicklungspolitik wurden in die Untersuchungen mit einbezogen. Mit den Forschungsergebnissen wurde eine Umsetzbarkeit in aufeinander abgestimmte Handlungsempfehlungen und Strategien für staatliche und private Institutionen der beiden Bereiche angestrebt.

Zahlen & Fakten
FinanzrahmenCHF 5'000'000
​Präsident der Expertengruppe​Peter Rieder
​Programmleitung​Oliver Landmann, Klaus Korner
Abschluss der Forschungsarbeiten​1997

Programmschlussberichte

  • Kappel Rolf, Landmann Oliver, Die Schweiz im globalen Wandel, Verlag Neue Zürcher Zeitung, 1997, 456 Seiten, ISBN 3-85823-645-4

  • Kappel Rolf, Landmann Oliver, La Suisse dans un monde en mutation, Editions Universitaires Fribourg, 1997, 458 pages, ISBN 2-8271-0781-3

Forschungsberichte (PDF, 58 KB)