NFP 42+ "Beziehungen Schweiz - Südafrika"

Das Ziel des Nationalen Forschungsprogramms "Beziehungen Schweiz - Südafrika" (NFP 42+) bestand darin, mit einer kleinen Anzahl eng koordinierter Forschungsprojekte wissenschaftliche Grundlagen für eine Beurteilung der schweizerischen Südafrikapolitik zu erarbeiten.

Das NFP 42+ war multidisziplinär angelegt und hat wirtschaftliche, rechtliche, politologische und historische Fragestellungen berücksichtigt. Die Projekte sollten in kritischer Distanz zur politischen Diskussion stehen, das schweizerische Verhältnis zu Südafrika im internationalen Kontext analysieren und einen auf Quellen gestützten Beitrag für die Politikgestaltung anstreben.

Zahlen & Fakten
RahmenkreditCHF 2'000'000
Präsident der ExpertengruppeGeorg Kreis
​​ProgrammkoordinatorChristian Mottas, SNF
​Abschluss der Forschungsarbeiten​2004