NFP 54 "Nachhaltige Siedlungs- und Infrastrukturentwicklung"

Das Nationale Forschungsprogramm "Nachhaltige Siedlungs- und Infrastrukturentwicklung" (NFP 54) konzentriert sich unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit auf Forschungsarbeiten zu den Themen Bauten, Siedlungsraum- und Infrastrukturentwicklung. Es erarbeitet methodologische, wissenschaftliche und technische Grundlagen für die Integration der Grundsätze der Nachhaltigkeit in die Siedlungs- und Infrastrukturentwicklung, um so auf die Anforderungen einer modernen Gesellschaft einzugehen.

Die Forschung konzentriert sich auf drei Schwerpunkte:

  • Erweiterung und Vertiefung des Wissens über das Funktionieren und die Weiterentwicklung von Siedlungsräumen und deren Infrastruktur
  • Einbezug aller Aspekte der Nachhaltigkeit in ein kreatives und integriertes Entwerfen und Planen
  • Einbezug aller Aspekte der Nachhaltigkeit in die Bewirtschaftung von Siedlungsräumen und deren Infrastruktur im Verlauf des Nutzungszyklus

Das NFP 54 soll für verschiedene Akteure (öffentliche Hand, Wirtschaft, Bauherrschaft) Grundlagen zur Erarbeitung praxistauglicher Instrumente liefern, die für eine zukünftig verbesserte Beachtung von Grundsätzen der nachhaltigen Entwicklung im Bereich des Bauwesens und der Siedlungs- und Infrastrukturentwicklung erforderlich sind.

Zahlen & Fakten
FinanzrahmenCHF 13'000'000
​Forschungsdauer5 Jahre
​Präsident der LeitungsgruppeEugen Brühwiler, Directeur du Laboratoire de Maintenance, Construction et Sécurité des ouvrages (MCS), Faculté de l'Environnement Naturel, Architectural et Construit (ENAC), EPF Lausanne
Umsetzungsbeauftragter​Urs Steiger, Luzern
Programmkoordinator​Stefan Husi, SNF
​ForschungsbeginnSommer 2005