NFP 60 Gleichstellung der Geschlechter

​Das Nationale Forschungsprogramm "Gleichstellung der Geschlechter" (NFP 60) hat zum Ziel, Gleichstellungspolitik und -massnahmen in der Schweiz zu analysieren und die Ursachen für das Fortbestehen von Ungleichheiten im Verhältnis der Geschlechter zueinander zu untersuchen.

Das NFP umfasst drei Forschungsschwerpunkte:

1. Analyse von politischen Prozessen:
- Entstehungs- und Vollzugsanalysen von Gleichstellungspolitik
- Analyse von Politik- und Planungsfeldern ohne expliziten Bezug zur Gleichstellung

2. Evaluation von Gleichstellungsmassnahmen:
- Evaluation von Strategien und Massnahmen zur Gleichstellung
- Analyse von Strategien und Massnahmen ohne expliziten Bezug zur Gleichstellung

3. Problemorientierte Analysen zu Familie, Erwerbsarbeit und Bildung:
- Analyse der komplexen Ursachen für das Fortbestehen von Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern

Die Ergebnisse des NFP 60 sollen als Grundlage in die Erarbeitung einer nachhaltigen Gleichstellungspolitik einfliessen.

Zahlen & Fakten
FinanzrahmenCHF 8'000'000
​Forschungsdauer​3 Jahre
​Präsidentin der Leitungsgruppe​Brigitte Liebig, Hochschule für Angewandte Psychologie, Fachhochschule Nordwestschweiz
​Leiterin Wissenstransfer​Frauke Sassnick Spohn, Sassnick Spohn GmbH, Büro für Soziales, Bildung & Gesundheit, Winterthur
Programmkoordinatorin​Stephanie Schönholzer, SNF
​Öffentliche Ausschreibung6. Mai 2009

​Kontakt

NFP 60
E-Mail nfp60@snf.ch