NFS Chemische Biologie

Serie 2010

Heiminstitutionen: Universität Genf, EPFL

Der Nationale Forschungsschwerpunkt (NFS) "Chemische Biologie - Biologische Prozesse mittels chemischer Verfahren visualisieren und kontrollieren" nutzt chemische Werkzeuge, um das Leben auf molekularer Ebene besser zu verstehen.

Bisher konnten nur wenige Technologien die zahllosen biochemischen Aktivitäten, die eine lebende Zelle ausmachen, detailliert beschreiben. Im NFS entwickeln Chemikerinnen, Biochemiker, Physiker und Zellbiologinnen innovative Techniken, die es ermöglichen, neue Informationen über Reaktionen in den Zellen zu liefern und zu kontrollieren. Die neuen Werkzeuge kommen bei verschiedenen biologischen Phänomenen zur Anwendung, wie zum Beispiel bei der Visualisierung der Aktivitäten von ausgewählten Proteinen während der Zellteilung. Parallel dazu wird im NFS eine Plattform für chemisches Screening aufgebaut, die die Entwicklung einer neuen Generation von Molekülen mit biologischen Wirkungen ermöglicht.

Weitere Informationen zum NFS: