NFS Kidney.CH

Serie 2010

Heiminstitution: Universität Zürich

Der Nationale Forschungsschwerpunkte (NFS) "Nieren – Kontrolle der Homöostase durch die Nieren" ist weltweit das erste Forschungsnetzwerk, das die physiologischen Prozesse in der gesunden und erkrankten Niere in grosser thematischer Breite untersucht.

So sollen Erkenntnisse für neue präventive, diagnostische und therapeutische Ansätze zur Behandlung von Nierenpatienten gewonnen werden. Hintergrund: Die Zahl von Nierenerkrankungen hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen riskieren weitere Folgekrankheiten, zum Beispiel Bluthochdruck oder Osteoporose. Die Einschränkung der Nierenfunktion hat verheerende Folgen für den Körper, da die Niere für das Aufrechterhalten des Gleichgewichts verschiedenster Stoffe im Körper (Homöostase) verantwortlich ist. Die Homöostase ist für das Funktionieren des Körpers und damit für ein gesundes Leben von zentraler Bedeutung.

Weitere Informationen zum NFS: