NFS On the Move

​Serie 2014

Heiminstitution: Universität Neuenburg

In den letzten zehn Jahren hat sich die Migration in die Schweiz grundlegend verändert. Während früher davor längerfristige Formen die Zuwanderung dominierten, hat der Anteil an temporären Formen der Mobilität stark zugenommen. Neue zwischenstaatliche Wirtschaftsabkommen, eine enge Verflechtung nationaler und globaler Märkte und sich wandelnde nationale und europäische Gesetzgebungen sind dafür ausschlaggebend. Die heutige Lage präsentiert sich komplexer denn je und ist bisher noch kaum systematisch erforscht. Der Nationale Forschungsschwerpunkt "On the Move – Zwischen Migration und Mobilität" will die aktuellen Veränderungen der Migrationsmuster und deren Konsequenzen für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft besser verstehen – und Grundlagen für die politische Diskussion im Hinblick auf eine informierte, zukunftsgerichtete und nachhaltige Migrationspolitik erarbeiten.

Weitere Informationen zum NFS: