ERA-NET: Transnationale Ausschreibung für Projekte zu seltenen Krankheiten 2014

Eingabefrist

30.01.2014

Das Ziel der transnationalen ERA-NET-Ausschreibung ist die Förderung von innovativen therapeutischen Ansätzen im Bereich seltene Krankheiten.

​Die Forschungsprojekte untersuchen eine Gruppe von seltenen Krankheiten oder eine einzelne seltene Krankheit im Sinne der europäischen Definition: eine Krankheit, von der nicht mehr als fünf von 10'000 Personen in der Europäischen Gemeinschaft betroffen sind. Die Projekte müssen sich auf die vorklinische Entwicklung von therapeutischen Methoden anhand passender Tier- oder Zellenmodelle konzentrieren. Detaillierte Informationen sind auf der offiziellen Webseite des Programms zu finden.

​Kontakt
Abteilung Biologie und Medizin
Claudia Rutte
E-Mail claudia.rutte@snf.ch