Im Universum der Gefühle

16.01.2014

Der Psychologe David Sander ist auf die Erforschung von Emotionen und deren Auswirkung auf kognitive Funktionen spezialisiert. Für seine Arbeit hat er in Bern den Nationalen Latsis-Preis 2013 erhalten.

 


David Sander von der Universität Genf forscht auf dem Gebiet der affektiven Wissenschaften. Dieses Gebiet verbindet verschiedene Disziplinen, die sich mit Gefühlen beschäftigen: Humanwissenschaften, Neurowissenschaften, Informatik, Recht, Wirtschaft und Psychologie. Der Professor für Psychologie ist davon überzeugt, dass die konzeptuellen Analysen der Philosophie die psychologische Forschung ebenso bereichern können wie das Verständnis neuronaler Mechanismen. Er betrachtet die bildgebenden Verfahren, die Psychophysiologie, die funktionelle Magnetresonanztomographie (MRT), die Olfaktometrie und die virtuelle Realität als "Verbündete", die es erlauben, mehr über den menschlichen Geist zu erfahren. Für seine Forschungen ist ihm der Nationale Latsis-Preis 2013 verliehen worden.

  • David Sander

    David Sander

  • Denis Duboule

  • Martin Vetterli, David Sander

  • David Sander und Paul Schubert.

    David Sander, Paul Schubert

Kontakt
Abt. Kommunikation
E-Mail com@snf.ch