Brainarium - eine Ausstellung über das Gehirn

14.05.2014

Dieses Bild zeigt das Plakat der Ausstellung brainarium mit der Abbildung eines menschlichen Gehirns. © brainarium

Ein Planetarium? Nein, ein Brainarium! - Die Ausstellung über das Gehirn findet vom 10. Mai bis 15. Juni in Lugano statt. Dieses Projekt wird durch das Förderungsinstrument Agora des SNF unterstützt.

​Unser Gedächtnis, unsere Träume und unsere Sprache basieren auf einer weichen Gewebemasse: dem Gehirn. Auch unsere Fähigkeit, die Wirklichkeit über die Sinne wahrzunehmen, gründet auf der komplexen Struktur des Gehirns. Aber wie kann das Gehirn sehen, fühlen, lieben und sprechen? Die Ausstellung, die sich an ein Publikum aller Altersstufen richtet, lädt die Besucher dazu ein, einige grundlegende Fragen über sich selbst zu stellen: Sind wir mehr als nur unser Gehirn?

Brain2Brain verwandelt das normalerweise der Astronomie gewidmete Planetarium in ein "Brainarium". Wenn man das Brainarium betritt, ist es so, als würde man in ein Gehirn hineingehen; durch die Projektionen im Inneren des Planetariums können wir uns auf Entdeckungsreise durch die verschiedenen Bereiche des menschlichen Geistes begeben. Zusätzlich zu dem in ein Gehirn umgewandelten Planetarium können die Besucher eine interaktive wissenschaftliche Ausstellung erkunden, wo sie zudem ihr Wahrnehmungs- und Denkvermögen anhand von Exponaten, sensorischen Spielen und Sinnestäuschungen auf die Probe stellen können. Der Rundgang ist für die Öffentlichkeit und für Schulklassen vom 10. Mai bis zum 15. Juni 2014 in der Villa Ciani geöffnet, die sich im Inneren des Parco Ciani in Lugano befindet.

Die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit dem Brain Mind Institute der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne, dem Area Turismo ed Eventi der Stadt Lugano und dem Mobile Music Museum von Michael Bradke veranstaltet wird, ist Teil des vom  SNF finanzierten Brain2Brain-Projekts.

 

Kontakt
Agora
E-Mail agora@snf.ch