Projektförderung: Mehr beantragte Mittel bei gleichbleibender Gesuchszahl

06.06.2014

Dieses Bild zeigt das Piktogramm „Evaluation“ mit einem Kuchendiagramm. © SNF

Der SNF verzeichnete in der Projektförderung für das Sommersemester 2014 einen vergleichbaren Gesuchseingang wie im Vorjahr: Auf den 1. April haben Forschende 1180 Gesuche mit einer beantragten Förderungssumme von 481 Millionen Franken eingereicht.

Während die Anzahl der Gesuche insgesamt stabil geblieben ist, sind die beantragten Mittel im Vergleich zum Vorjahr um 5,5% gestiegen. Die Entwicklung ist je nach Wissenschaftsbereich unterschiedlich: In den Geistes- und Sozialwissenschaften sind sowohl die Anzahl Gesuche als auch die beantragten Gelder etwas tiefer ausgefallen (-6% bzw. -2%). Im Bereich Biologie und Medizin ist die Anzahl der Gesuche stabil geblieben, während die beantragten Mittel um 9% zugenommen haben. Und in der Mathematik und den Natur- und Ingenieurwissenschaften haben sowohl die Anzahl der Gesuche wie auch die beantragten Gelder zugenommen (+8% bzw. +7%).

Trotz der leichten Zunahme der beantragten Mittel in diesem Semester bleibt die Nachfrage nach Forschungsgeldern in der Projektförderung weiter stabil, nachdem sie zwischen 2007 und 2011 laufend gestiegen war.

Der SNF wird die eingereichten Gesuche in den kommenden Monaten evaluieren und die Förderungsentscheide bis Ende September 2014 treffen.

Kontakt
Abteilung CoRe
E-Mail core@snf.ch