Der SNF unterzeichnet die DORA-Deklaration

09.07.2014

Logo von DORA. © DORA

Im Juni hat der SNF die San Francisco Declaration on Research Assessment (DORA) offiziell auf der DORA-Webseite unterzeichnet. Die Deklaration beinhaltet eine Reihe von Empfehlungen zur besseren Bewertung von wissenschaftlichem Output.

​Die Deklaration wurde von der American Society for Cell Biology (ASCB) zusammen mit einer Gruppe von Redaktoren und Verlagen von wissenschaftlichen Zeitschriften im Dezember 2012 ins Leben gerufen. Zu den Erstunterzeichnenden zählen mehr als 150 international renommierte Redaktoren und Verlage sowie über 80 Organisationen. Die Deklaration empfiehlt einen weitgehenden Verzicht auf Zitationsindikatoren als Qualitätskriterium bei der Beurteilung einzelner Forschungsprojekte. Insbesondere fordert sie die Forschungsförderer auf, ...

  • die bei der Evaluation der wissenschaftlichen Produktivität von Gesuchstellenden angewandten Kriterien ausdrücklich zu nennen;
  • den wissenschaftlichen Inhalt einer Arbeit für bedeutend wichtiger zu erklären als die bibliometrischen Indikatoren oder das Renommee der Zeitschrift, in der sie abgedruckt wurde;
  • die Auswirkungen des gesamten Forschungsoutputs zu berücksichtigen und nicht nur der Publikationen.

 

Der SNF ist sich bewusst, dass die Zitationsmetrik nicht gänzlich aus den Auswahlverfahren ausgeschlossen werden kann. Dennoch ist er überzeugt, die in DORA festgehaltenen Grundsätze bei der Evaluation von Forschungsgesuchen in hohem Masse befolgen zu können.

Kontakt
Abt. Kommunikation
E-Mail
com@snf.ch