SNF: Leitungswechsel in der Abteilung Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften

02.10.2014

In der Abteilung Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften des SNF ist auf Oktober 2014 ein Leitungswechsel erfolgt: Tristan Maillard tritt die Nachfolge von Paul Burkhard an, der über drei Jahrzehnte beim SNF wirkte.

 

Paul Burkhard und Tristan Maillard (r.) © SNF


Paul Burkhard verlässt den SNF nach 33 Jahren. Nach seinem Dissertations-Abschluss in Physik an der Universität Bern und einer kurzen Zeit als Post-doc trat er 1981 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in die Dienste des SNF. Seit 2001 leitete er die Abteilung Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften.

In diese Periode fielen Herausforderungen wie die Umsetzung verschiedener interner Reformprojekte, die Positionierung des SNF im Bereich der europäischen Flagship-Projekte und die Formulierung einer Förderungspolitik der Forschungsinfrastrukturen. Die Ausgestaltung des spezifischen Förderungsgefässes FLARE (Funding LArge international REsearch projects) zur Unterstützung der Big-Science-Projekte im Bereich der Astro-, der Teilchen- und Astroteilchenphysik trägt die Handschrift von Paul Burkhard. Im Weiteren vertrat er mit seinem Team engagiert die Interessen des SNF bei der Abwicklung des Programms nano-tera.

Mit der Lancierung des Pilotprogramms precoR (pre-competitive Research) der Abteilung  Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften prägte Paul Burkhard zudem massgeblich die Initiative des SNF zur Unterstützung der vorwettbewerblichen Forschung. Dieser Erfolg wie auch die Erfahrungen mit dem Programm nano-tera bilden heute den Ausgangspunkt einer geplanten Zusammenarbeit mit der „Kommission für Technologie und Innovation" (KTI) für die kommende Beitragsperiode 2017-2020.

Physiker folgt auf Physiker

Tristan Maillard hat ab 1. Oktober 2014 die Nachfolge von Paul Burkhard angetreten. Der neue Leiter der Abteilung Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften hat an der ETH Zürich und am CERN in Theoretischer Physik doktoriert. Dank einem Marie-Curie-Stipendium forschte er als Postdoc an der „Ecole Polytechnique" in Paris.

Beim SNF arbeitet Tristan Maillard seit 2010. Er leitete bisher in der Abteilung „Interdivisionäre Koordination und kooperative Forschung" die für die Programme Sinergia, Agora und die interdisziplinäre Forschung zuständige Einheit. Er koordinierte zudem seit Februar 2014 die operationelle Umsetzung der Temporary Backup Schemes des SNF im Zusammenhang mit dem vorübergehenden Ausschluss der Schweiz von den Förderungsinstrumenten des European Research Councils (ERC).

​Kontakt
Abt. Kommunikation
E-Mail com@snf.ch