Latsis-Preis 2014 an Quantenphysiker Tobias Kippenberg verliehen

14.01.2015

Der Physiker Tobias Kippenberg hat im Berner Rathaus den mit 100'000 Franken dotierten Nationalen Latsis-Preis erhalten. Der 38-jährige, an der EPFL tätige Professor ist für seine innovative Forschungsarbeit in der Quantenphysik ausgezeichnet worden. Der SNF verleiht den Preis jährlich im Auftrag der Genfer Latsis-Stiftung.

 

  • Grossratssaal im Berner Rathaus

  • Prof. Tobias J. Kippenberg, Preisträger.

    Prof. Tobias J. Kippenberg, Preisträger

  • Preisübergabe

  • Martin Vetterli, Präsident des Nationalen Forschungsrats.

    Martin Vetterli, Präsident des Nationalen Forschungsrats

  • Barbara Egger-Jenzer, Präsidentin des Regierungsrats des Kts. Bern.

    Barbara Egger-Jenzer, Präsidentin des Regierungsrats des Kts. Bern

  • Mauro Dell’Ambrogio, Staatssekretär für Bildung, Forschung und Innovation.

    Mauro Dell’Ambrogio, Staatssekretär für Bildung, Forschung und Innovation

  • Prof. Denis Duboule, Präsident der Fondation Latsis.

    Prof. Denis Duboule, Präsident der Fondation Latsis

  • Prof. Frédéric Merkt, ehemaliger Preisträger 1999.

    Prof. Frédéric Merkt, ehemaliger Preisträger 1999

  • Prof. Samuel Leutwyler, Vizepräsident der Abteilung "Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften" des NFR.

    Prof. Samuel Leutwyler, Vizepräsident der Abteilung "Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften" des Nationalen Forschungsrats des SNF

  • Claude Hêche, Ständeratspräsident.

    Claude Hêche, Ständeratspräsident

  • Pascal Couchepin, alt-Bundesrat.

    Pascal Couchepin, alt-Bundesrat

Rund 100 Gäste fanden sich an der feierlichen Veranstaltung vom 14. Januar 2015 ein, die vom SNF-Forschungsratspräsidenten Martin Vetterli im Beisein von Ständeratspräsident Claude Hêche und alt-Bundesrat Pascal Couchepin eröffnet wurde. Staatssekretär Mauro Dell’Ambrogio erläuterte als einer der Referenten die Frage der Internationalität der Schweizer Forschung und die künftigen Herausforderungen für den Forschungsplatz Schweiz

Die Laudatio zur beruflichen Karriere des Preisträgers hielt Prof. Samuel Leutwyler, Vizepräsident der Abteilung "Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften". Martin Vetterli überreichte anschliessend Tobias Kippenberg den Nationalen Latsis-Preis, der danach einen aufschlussreichen Einblick in seine Forschungsarbeit gab.

 


Der Nationale Latsis-Preis ist einer der wichtigsten wissenschaftlichen Auszeichnungen der Schweiz und honoriert herausragende wissenschaftliche Leistungen einer in der Schweiz tätigen Forscherin oder eines Forschers im Alter von maximal 40 Jahren.

 

Kontakt
Abteilung Kommunikation
Tel. +41 31 308 22 22
E-Mail com@snf.ch