Marie Heim-Vögtlin: 36 Beiträge an vielversprechende Forscherinnen im 2014

21.01.2015

Eine junge Forscherin mit einer Schutzbrille, die in einem Labor arbeitet. © Martine Gaillard/SNF

Im Dezember 2014 hat der SNF 36 Marie Heim-Vögtlin-Beiträge (MHV) an hervorragend qualifizierte Forscherinnen vergeben, die ihre Forschungstätigkeit aufgrund ihrer familiären Situation reduzieren oder unterbrechen mussten. Der total zugesprochene Betrag beläuft sich auf 7,5 Millionen Franken.

Die 36 neuen Beitragsempfängerinnen beginnen ihre Forschungstätigkeiten an 11 Hochschulen und Forschungsinstituten in der Schweiz oder setzen sie dort fort. 86% der Beiträge wurden an Postdoktorandinnen vergeben, 14% an Doktorandinnen. Durch die maximal zweijährige Finanzierung des Forschungsprojekts erleichtert MHV die Integration der Forscherinnen in das akademische Umfeld und ermöglicht es ihnen, ihre  wissenschaftliche Karriere auch mit familiären Verpflichtungen weiterzuverfolgen. Um dieses Ziel längerfristig zu erreichen, zählt der SNF auf das Engagement der Gastinstitutionen, die Beitragsempfängerinnen nach Ablauf des MHV-Beitrages weiter zu finanzieren.   

 

Kontakt
Abt. Karrieren
MHV-Beiträge
E-Mail mhv@snf.ch