Broschüre über die Konferenz "25 Jahre wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Osteuropa"

20.02.2015

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Zusammenarbeit mit Osteuropa hat der SNF am 20. Januar 2015 zu einer Konferenz in Bern geladen. Es ging um den Erfahrungs- und Meinungsaustausch sowie um die zukünftig zu erwartenden Herausforderungen. Nun wurde eine digitale Broschüre zur Konferenz publiziert.

Der Eiserne Vorhang, der jahrzehntelang die Sowjetunion vom Westen getrennt hatte, fiel vor 25 Jahren: ein historischer Moment und gleichzeitig der Beginn eines schwierigen Prozesses für die ehemals kommunistischen Länder. In dieser Situation hat das Schweizer Parlament einen Finanzbeitrag zur Unterstützung der wirtschaftlich angeschlagenen Länder gutgeheissen. Bald kam die Idee auf, auch die Wissenschaftsgemeinschaft in den betroffenen Ländern zu stärken. Zu diesem Zweck haben die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) und der SNF 1990 ein gemeinsames Programm für die wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen Osteuropa und der Schweiz lanciert (SCOPES).

Jubiläumsworkshop

Anlässlich dieses 25. Jubiläums hat der SNF am 20. Januar 2015 zu einer Konferenz in Bern geladen. Diskutiert wurde in erster Linie über folgende vier Hauptthemen: Wichtigkeit der Grundlagenforschung, Nachwuchsförderung, Vor- und Nachteile der Mobilität sowie Internationalisierung und Wettbewerbsfähigkeit. Dabei stand stets die übergreifende Frage nach der aktuellen Situation der Wissenschaft in Osteuropa und deren Integration in den Europäischen Forschungsraum im Zentrum.

Die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Workshop sind in einem digitalen Booklet übersichtlich zusammengefasst.

 

Kontakt
SCOPES
E-Mail international@snf.ch