Zeitschrift Horizonte: Forschende in der Politik

25.02.2015

Das Titelbild der Horizonte Ausgabe 104. © SNF

Die neueste Ausgabe von Horizonte widmet sich der delikaten Beziehung zwischen Wissenschaft und Politik.

​Während die Regierungen sich immer mehr auf Forschungsresultate berufen, haben die Wissenschaftler offenbar gewisse Berührungsängste, was die Politik angeht. Das Schweizer Forschungsmagazin beleuchtet diese komplexe Beziehung aus drei verschiedenen Perspektiven, beispielsweise diejenige des Politikers und Arztes Felix Gutzwiller, der in einem Interview für eine grössere Anzahl Wissenschaftler im Parlament plädiert.

Weitere Artikel in der neuen Ausgabe analysieren die europäischen Unabhängigkeitsbewegungen, erforschen die grössten Unterwasserhöhlen der Welt, beleuchten die Geschichte des Verbrechens in den USA und erklären, warum die Schweiz im Kampf gegen Ebola eine zentrale Rolle spielt.

Horizonte berichtet über Neuigkeiten aus der Schweizer Wissenschaft und erörtert forschungspolitische Fragen von internationaler Bedeutung. Horizonte wird vom SNF in Zusammenarbeit mit den Akademien der Wissenschaften Schweiz herausgegeben. Es erscheint viermal im Jahr in Deutsch und Französisch; eine englische Version ist online verfügbar.

 

Kontakt
Abt. Kommunikation
E-Mail com@snf.ch