Wissenschaftler, Kinder und Künstler machen Bäume hörbar am Montreux Jazz Festival

Startdatum

18.07.2015

Enddatum

18.07.2015

Ort

Montreux Jazz Festival, Petit Palais

Die Künstlerin Christina Della Giustina hat aus Klimadaten von Bäumen im Wallis eine Komposition erschaffen, die mit Primarschulkindern realisiert wurde und am Montreux Jazz zu hören ist. Das Konzert ist Teil des SNF Agora Projekts “State of the Art – Science and Art in Practice”.

​Am Samstag, dem 18. Juli um 15 Uhr, zeigt das Montreux Jazz Festival eine transdisziplinäre Zusammenarbeit von Wissenschaftlern, Künstlern, Musikern und Schülern im Rahmen des SNF Agora-Projekts "State of the Art – Science and Art in Practice". Die musikalische Komposition "we are trees – you are vatiations", die von Umweltdaten von Bäumen inspiriert ist: Steine schaben aufeinander, improvisierte Trommeln geben den Rhythmus vor, Blockflöten und halb volle Gläser summen und zwitschern – die Klänge überlagern sich, Farben und Formen fliessen über und unter einem vielschichtigen Klangteppich. Seine Struktur wird vorgegeben vom Baum und den Wandlungen des Wasserkreislaufs in Wurzeln, Stamm und Blättern über das Jahr hinweg: Hitze und Kälte, Sonnentage und Regenstürme finden Ausdruck in der Komposition "Nous sommes des arbres – you are variations" von Christina Della Giustina.

Die Künstlerin arbeitet mit Daten von Bäumen, die auf Versuchsflächen der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL im Wallis erhoben werden. Sie dienen dazu, die Auswirkungen der Klimaveränderung auf das Ökosystem von Wäldern zu analysieren. Die Komposition macht diese Daten sinnlich erfahrbar. Adaptiert und geprobt wurde die Komposition während einer Projektwoche im Frühjahr 2015: Kinder der 4. Klasse der Primarschule Leuk-Susten (VS) experimentierten und musizierten in Begleitung von Wissenschaftlern, MusikerInnen und Christina Della Giustina. Für das Konzert am Montreux Jazz Festival im Petit Palais werden alle Akteure wieder gemeinsam auf der Bühne stehen. Die Veranstaltung wird vom artists-in-labs program der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) organisiert.

Musiker: Dieter Buchwalder (Perkussion), Désirée Senn (Cello), René Thie (Electronica), Barbara Meichtry (Flöte), Joëlle Metry (Gitarre) und die Kinder der 4. Klasse der Primarschule Leuk-Susten (VS).

Wissenschafler: Andreas Rigling und Arthur Gessler, WSL