Transferbeiträge ERC - damit die Schweiz für hochqualifizierte Forschende attraktiv bleibt

01.09.2015

Dank der neuen "Transferbeiträge ERC" des SNF können Forschende im Ausland, die 2014 einen ERC Starting oder Consolidator Grant erhalten haben, einer Berufung in die Schweiz folgen, ohne ihre Forschungsmittel zu verlieren.

​Im Zusammenhang mit dem temporären Ausschluss der Schweiz von der europäischen Forschungsförderung hat der ERC entschieden, dass Grants, die im Rahmen der Ausschreibungen 2014 für ERC Starting und Consolidator Grants gesprochen wurden, nicht in die Schweiz transferierbar sind. Dies bedeutet, dass die Empfängerinnen und Empfänger dieser Grants ihre Forschungsmittel verlieren, wenn sie an eine Schweizer Institution berufen werden und ihr Projekt dort durch- oder fortführen möchten. Um dies zu verhindern, bietet der SNF ab sofort "Transferbeiträge ERC" als Kompensation an. Mit dieser Massnahme möchte der SNF einen wichtigen Beitrag zur Attraktivität des Forschungsplatzes Schweiz leisten.

Die Eingabe von entsprechenden Gesuchen via mySNF ist ab sofort möglich. Bis Ende 2015 können auch rückwirkende Gesuche gestellt werden. Wer ein Gesuch stellen möchte, wird gebeten, sich vorgängig mit dem SNF in Verbindung zu setzen (siehe Kontakt).

Auf der Webseite "Temporäre ERC-Ersatzmassnahmen" sind sämtliche notwendigen Informationen, FAQ und Dokumente zu den Transferbeiträgen ERC und zu den bereits durchgeführten Temporary Backup Schemes zu finden.

Kontakt

Abteilung Interdivisonäre Koordination und kooperative Forschung (CoRe)
Tel. +41 31 308 22 74
E-Mail ctbs@snf.ch