Gesamterneuerungswahl des Nationalen Forschungsrats für die Periode 2016-19

09.09.2015

Piktogramm Wahlen mit der Silhouette von vier Personen

Die vierjährige Amtsdauer des Nationalen Forschungsrats läuft Ende 2015 ab. Daher hat der SNF Gesamterneuerungswahlen durchgeführt und dabei zehn neue Mitglieder gewählt.

​Für die Wahl der Mitglieder des Forschungsrats ist der Ausschuss des Stiftungsrats des SNF zuständig. Die Gesamterneuerungswahlen für die Amtsdauer 2016-2019 haben im Rahmen der Ausschusssitzung von Anfang September stattgefunden.

Wieder- und Neuwahlen

Bei der Gesamterneuerungswahl wird zwischen Wiederwahl und Neuwahl unterschieden:

  • Wiederwahl: Bisherige Mitglieder des Forschungsrats können für die neue Amtsperiode 2016-2019 wiedergewählt werden. Dabei ist zu beachten, dass die persönliche Amtszeit eines einzelnen Forschungsratsmitglieds auf maximal acht Jahre beschränkt ist.
  • Neuwahl: Ersatzwahlen, die auf den Termin der Gesamterneuerungswahlen fallen, werden als Neuwahlen bezeichnet.

Insgesamt sind 85 Forschungsrätinnen und -räte aller Abteilungen des SNF wiedergewählt worden. Zudem sind die folgenden 10 Forschungsrätinnen und -räte neu in den Forschungsrat berufen worden:

Abteilung Geistes- und Sozialwissenschaften

  • Roberto Caldara, Universität Freiburg/CH, Profil: Allgemeine Psychologie
  • Jörg Rössel, Universität Zürich, Profil : Sozialforschung und Methodologie
  • Peter Auer, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg/D, Profil: Sprachwissenschaften mit Schwerpunkt Germanistik und Anglistik

Abteilung Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften

  • Rémi Abgrall, Universität Zürich, Profil: Angewandte Mathematik/Modellierung
  • Paul Dyson, EPFL, Profil: Chemie

Abteilung Biologie und Medizin

  • Matthias Peter, ETH Zürich, Profil: Biochemie
  • Cem Gabay, Hôpitaux Universitaires de Genève, Profil: Kliniker – Immunologie
  • Adrian Ochsenbein, Universität Bern, Profil: Kliniker
  • Dominique De Quervain, Universität Basel, Profil: Humanforschung – Psychiatrie/Neurowissenschaften

Abteilung Programme

  • Anna Fontcuberta i Morral, EPFL, Profil: Materialwissenschaften (Physik/Chemie)

​Kontakt

Abteilung: Kommunikation
E-Mail com@snf.ch