Scientific & Technological Cooperation Programme Switzerland-Russia: 25 Projekte bewilligt

07.12.2015

Im Rahmen des Scientific & Technological Cooperation Programme Switzerland-Russia (STCPSR) sind auf Ende April 2015 51 Gesuche eingegangen. Es konnten 25 Projekte gefördert werden.

​Der SNF, die Russian Foundation for Humanities (RFH) und die Russian Foundation for Basic Research (RFBR) wurden vom Staatssekretariat für Forschung, Bildung und Innovation (SBFI) sowie dem Ministry of Education and Science of the Russian Federation (MES) beauftragt, in Zusammenarbeit mit dem MES eine Ausschreibung für Joint Research Projects (JRPs) zu lancieren. JRPs ermöglichen Forschenden in der Schweiz und in Russland, gemeinsam an einem Forschungsprojekt zu arbeiten. Die Projekte dauern in der Regel drei Jahre und die Finanzierung umfasst auf Schweizer Seite vergleichbare Kosten wie bei nationalen SNF-Projekten (Forschungsmittel, Saläre usw.).

Getrennte Evaluation

Die Evaluation der eingereichten Projektgesuche wurde vom SNF und von den russischen Partnerorganisationen getrennt und nach den jeweiligen Selektionsverfahren durchgeführt. In einem zweiten Schritt wurden die Evaluationsresultate abgeglichen und 25 Projekte bewilligt, die sich wie folgt auf die ausgeschriebenen Themengebiete verteilen:

  • Quantum technologies and photonics; Robotics; Composites: 10
  • Historical sciences; Social sciences, political sciences; Philology, study of art, study of literature: 10
  • Systems biology and bioinformatics: 5

Der SNF übernimmt die Kosten von 5,9 Millionen Franken für den Schweizer Teil der Forschung und die Partnerorganisationen die Kosten in Russland.

Bilaterale Zusammenarbeit mit Russland


Kontakt

Abt. Internationale Zusammenarbeit
E-Mail international@snf.ch