Nationale Forschungsschwerpunkte: Wirkungsprüfung der 1. Serie durch SWIR

11.12.2015

Der Schweizerische Wissenschafts- und Innovationsrat (SWIR) hat die Wirkung der 1. Serie der Nationalen Forschungsschwerpunkte (NFS) überprüft. Sein Bericht ist nun veröffentlicht.

​Seit 2001 fördert der SNF im Auftrag des Bundes Nationale Forschungsschwerpunkte (NFS). Nach Lancierung der ersten Serie hat der SNF drei weitere Ausschreibungen für NFS durchgeführt, und in den Jahren 2005, 2010 und 2014 die zweite bis vierte NFS-Serie gestartet. Ziel dieses Förderungsprogramms ist, mit langfristig angelegten Forschungsvorhaben den Forschungsplatz Schweiz in strategisch wichtigen Gebieten nachhaltig zu stärken. Gefördert werden Forschungsprojekte von höchster Qualität und mit besonderer Gewichtung interdisziplinärer wie auch neuer, innovativer Ansätze in den beteiligten Disziplinen. Die erste Serie NFS ist 2013 abgeschlossen worden.

Mit dem Abschluss der ersten NFS-Serie hat das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) gemäss den Bestimmungen im Forschungs- und Innovationsförderungsgesetz eine Wirkungsprüfung der insgesamt 14 NFS in Auftrag gegeben. Diese Prüfung hat der Schweizerische Wissenschafts- und Innovationsrat (SWIR) durchgeführt. Der SWIR hat den Schlussbericht der Wirkungsprüfung nun veröffentlicht.

Gutes Zeugnis – Empfehlungen werden umgesetzt

Insgesamt stellt der SWIR den strukturellen Effekten der NFS ein sehr gutes Zeugnis aus. Die NFS zeichnen sich aus seiner Sicht gerade dadurch aus, dass sie sowohl hohe wissenschaftliche wie auch strukturelle Ziele verfolgen. Grundsätzliche Anpassungen am Instrument sind laut dem Bericht nicht nötig. Er beinhaltet aber eine Reihe von Empfehlungen, wie der SNF die NFS weiterentwickeln kann. Einige der Empfehlungen des SWIR wurden im Laufe der kontinuierlichen Anpassungen über die vier Serien von NFS-Ausschreibungen bereits umgesetzt. So hat der SNF von den NFS klarer auf die Forschungsthemen zugeschnittene Ziele verlangt und den Erfahrungsaustausch unter den NFS aktiv gefördert. Bei anderen Punkten wird der SNF die Empfehlungen des SWIR in Zusammenarbeit mit dem Bund und den Hochschulen umsetzen, um das NFS-Instrument weiter zu profilieren.


Kontakt

Abteilung Programme
E-Mail nccr@snf.ch