Die neuste Ausgabe von Horizonte erkundet die Digital Humanities

29.05.2015

Die neueste Ausgabe von Horizonte mit dem Fokus Digital Humanities thematisiert, wie computerbasierte Methoden die Geisteswissenschaften fundamental verändern.

​Die digitale Revolution hat die Geisteswissenschaften erreicht. Forschende machen sich mit den leistungsfähigen Instrumenten der Informatik vertraut, die digitalen Werkzeuge machen die Arbeit der Historiker, Archäologen und Linguisten effizienter. Das erlaubt neue Blickwinkel auf unsere Kultur und verändert wissenschaftliche Disziplinen der Geisteswissenschaften.

Weitere Artikel in der neuen Ausgabe thematisieren Drei-Eltern-Kinder sowie die restriktive Schweizer Fortpflanzungsmedizin und diskutieren die Frage, ob Universitäten ihre Start-ups zur Kasse bitten sollten. Rechtzeitig zur warmen Jahreszeit empfiehlt Horizonte 20 Naturwissenschaftserlebnisse zwischen Genf, Basel und Lugano auf einer herausnehmbaren Doppelseite.

Horizonte berichtet über Neuigkeiten aus der Schweizer Wissenschaft und erörtert forschungspolitische Fragen von internationaler Bedeutung. Horizonte wird vom SNF in Zusammenarbeit mit den Akademien der Wissenschaften Schweiz herausgegeben. Es erscheint viermal im Jahr in Deutsch und Französisch; eine englische Version ist online verfügbar.