Robotik im Schulunterricht

14.04.2016

Kinder in der Schule

Eine vom SNF unterstützte Zusammenarbeit zwischen einem Forschungsinstitut, einem Verein und einer Pädagogischen Hochschule bringt Kinder, Forschende und Roboter zusammen.

Universitäre Forschung im Schulunterricht: Das ist die Herausforderung des Projekts Thymio in School (Thool), das von der Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) in Partnerschaft mit dem Verein Mobysa und der Unterstützung der Pädagogischen Hochschule des Kantons Waadt durchgeführt wird. Das Projekt von Francesco Mondada von der EPFL umfasst drei Phasen: Seminare an der PH für Lehrkräfte der Primar- und Sekundarschulen; Aktivitäten im Unterricht mit Thymio, einem kleinen kubischen Roboter, der im Labor für Robotiksysteme der EPFL entwickelt wurde; und eine Videokonferenz mit den Forschenden der Hochschule.

Bei einer Aktivität kontrollieren sechsjährige Schülerinnen und Schüler Thymio-Roboter, um geometrische Gegenstände zu bewegen. Das Ziel ist, eine Verbindung zum Lehrplan in der Romandie herzustellen – sich mit Formen und Farben vertraut machen – sowie mit den aktuellen Forschungen der EPF Lausanne über Konstruktionsroboter. Im Abschluss wird den Kindern ein konkretes Bild des Lebens eines Forschenden via Videokonferenz übermittelt. Das im April 2016 beendete Projekt erhielt eine zweite Finanzierung durch das Instrument Agora des SNF, um die Zusammenarbeit auf die nationale Ebene auszuweiten.

Das Agora Instrument des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) unterstützt Projekte des Wissenschaftsaustauschs an der Schnittstelle zwischen Forschung und breiter Öffentlichkeit.

​​Kontakt

Agora
E-Mail agora@snf.ch