Ambizione: 71 junge Forschende beim Einstieg in die eigenständige Forschung unterstützt

22.08.2016

Der SNF vergibt dieses Jahr 71 Ambizione-Beiträge an den wissenschaftlichen Nachwuchs. Zudem werden auf die nächste Ausschreibung hin die bereits angekündigten Anpassungen umgesetzt.

​Auf Mitte Februar 2016 reichten 402 junge Forschende Ambizione-Gesuche ein. Nach einem zweistufigen Auswahlverfahren hat der SNF nun total 71 neue Beiträge vergeben. Der angestrebte Anteil von 35 Prozent geförderter Forscherinnen wurde mit 33 Beiträgen (46,5 Prozent) in diesem Jahr deutlich übertroffen.

Wichtige Änderungen ab nächster Ausschreibung

Der SNF ermöglicht dem wissenschaftlichen Nachwuchs mit dem Förderungsinstrument Ambizione in allen Disziplinen den Einstieg in die eigenständige Forschung. Der SNF hat im Rahmen seiner Reformen der Förderungsinstrumente entschieden, die Beitragsdauer bei Ambizione von bisher drei auf vier Jahre zu verlängern. Neu sollen bei Ambizione auch Forschende auf Mittelbaustellen zur Gesuchstellung um Projektmittel berechtigt sein. Eine weitere, zusätzlich beschlossene Änderung betrifft die persönlichen Voraussetzungen, welche die Forschenden zum Zeitpunkt der Gesuchstellung zu erfüllen haben: Die obere akademische Altersgrenze wird um ein Jahr verkürzt. Damit sind künftig nur noch Gesuchstellende zugelassen, die ihr Doktorat bis spätestens vier Jahre vor dem Zeitpunkt des vom SNF genannten Eingabetermins erworben haben. Mit diesen Änderungen wird Ambizione auf die Reformen in der Projektförderung abgestimmt.

Das neue Ambizione Reglement und ein neuer Leitfaden werden auf der Ambizione-Webseite ab Mitte September verfügbar sein. Die nächste Ausschreibung von Ambizione ist für Mitte Oktober 2016 vorgesehen, mit Eingabetermin am 13. Januar 2017. Aufgrund von geplanten Änderungen im Evaluationszeitplan wird es im 2017 eine zweite Ausschreibung geben, wobei der Gesuchseingang voraussichtlich im November sein wird.

Ambizione

Kontakt

Abteilung Karrieren
Antonio Currao
E-Mail ambizione@snf.ch