Zeitschrift Horizonte: Open Science

25.08.2016

Dieses Bild zeigt das Cover der aktuellen Horizonte-Ausgabe.

Horizonte zeigt auf, wie die Open-Science-Bewegung die Wissenschaft effizienter, nützlicher und zuverlässiger machen will.

Alle reden über Open Science. Was das heisst, darüber sind sie sich nicht einig. Horizonte beschreibt die Ziele und Herausforderungen der Bewegung, die der Wissenschaft dabei helfen will, sich neu zu erfinden. Das Heft zeigt zudem die Zutaten für die neue, transparente Wissenschaftskultur auf, gibt Hinweise zu hilfreichen Tools und stellt in Porträts Forschende vor, die Open Science praktizieren.

Ein zweiter Schwerpunkt des Wissenschaftsmagazins des Schweizerischen Nationalfonds und der Akademien der Wissenschaften ist die Diversität in der Wissenschaft. Auf vier herausnehmbaren Seiten beschreiben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wie es ihnen gelingt, Familie und Karriere zu vereinbaren, ob als Doppelkarrierepaar, als Auslandpendlerin oder im Jobsharing.

Die neuste Ausgabe von Horizonte zeigt auch auf, wie Schweizer Universitäten in der Quantentechnologie positioniert sind und wie sie versuchen, die Quantenphysik vom Labor auf den Markt zu bringen.

Weitere Artikel befassen sich mit den Grenzen der Satire, der ukrainischen Identitätssuche, mit bionischen Prothesen und mit Mikroben, den neuen Partnern der Bauern. Zudem gibt eine Forscherin Einblick in ihre Arbeit im Männergefängnis.

Horizonte 110, September 2016: Open Science - Wissenschaft, öffne Dich! (Artikel und Online-Magazin)

Horizonte berichtet über Neuigkeiten aus der Wissenschaft und erörtert forschungspolitische Fragen von internationaler Bedeutung. Das Schweizer Forschungsmagazin wird vom SNF in Zusammenarbeit mit den Akademien der Wissenschaften Schweiz herausgegeben. Es erscheint viermal im Jahr in Deutsch und Französisch; eine englische Version ist online verfügbar.

Das Abonnement ist kostenlos.

​​Kontakt

Abteilung Kommunikation
E-Mail horizonte@snf.ch