Ausschreibung für die Evaluation von drei Nationalen Forschungsprogrammen (NFP)

12.09.2016

Der SNF schreibt ein Evaluationsprojekt aus, das zum Ziel hat, die Wirkungen der Nationalen Forschungsprogramme 59, 60 und 61 auf Wirtschaft und Gesellschaft (broader impact) zu evaluieren. Eingabefrist ist der 15. November 2016.

​Nationale Forschungsprogramme (NFP) werden im Auftrag des Bundesrats vom SNF durchgeführt. Sie sollen wissenschaftliche Resultate generieren, die konkrete, gesellschaftliche Auswirkungen haben. Die Zielsetzung geht über die Reichweite der akademischen Forschung hinaus; in der Regel haben die NFP auch Auswirkungen auf Gesellschaft, Politik und Wirtschaft.

Die Abteilung IV des SNF, die mit der Durchführung der NFP beauftragt ist, möchte mehr über die gesellschaftlichen Auswirkungen der Programme erfahren. Sie schreibt deshalb ein Evaluationsprojekt für drei NFP aus: NFP 59 "Nutzen und Risiken der Freisetzung gentechnisch veränderter Pflanzen" (2006 bis 2013), NFP 60 "Gleichstellung der Geschlechter" (2009 bis 2015) und NFP 61 "Nachhaltige Wassernutzung" (2008 bis 2014).

Die Evaluation erfolgt in Form eines Berichts, der die drei Programme gemeinsam analysiert, um die verschiedenen Abläufe und Instrumente miteinander zu vergleichen. Die Schlussfolgerungen sollen eine verbesserte Durchführung der NFP ermöglichen und gleichzeitig ihre Bedeutung steigern.

Die Ausschreibung ist öffentlich und richtet sich an Institutionen, die auf die Evaluation forschungspolitischer Fragen spezialisiert sind. Eingabefrist ist der 15. November 2016.

​​Kontakt

Abteilung Programme
Christian Mottas
Tel. +41 (0) 31 308 23 41
E-Mail christian.mottas@snf.ch