CHIST-ERA: Ankündigung der Ausschreibung 2016

14.10.2016

Das ERA-Net CHIST-ERA fördert EU-Forschungskollaborationen im Bereich Informations- und Kommunikationswissenschaften und Technologien.

Dieses Jahr unterstützt das Förderungsinstrument CHIST-ERA (Challenges in Information and Communication Sciences and Technologies ERA-Net) die folgenden beiden Themenbereiche:

  • Lifelong Learning for Intelligent Systems
  • Visual Analytics for Decision-Making under Uncertainty

Forschende, die planen, in internationalen Konsortien in den diesjährig ausgeschriebenen Themenbereichen mitzuarbeiten, können bis am 17. Januar 2017 Gesuche einreichen; die Ausschreibung auf der Website von CHIST-ERA erfolgt Ende Oktober 2016.

Im Rahmen von CHIST-ERA können Gesuche von internationalen Konsortien eingereicht werden, bestehend aus Forschenden aus mindestens drei der folgenden Länder: Österreich, Belgien (Wallonien), Frankreich, Irland, Lettland, Polen, Rumänien, Spanien, Schweiz, und Türkei.

Die wissenschaftliche Begutachtung der Gesuche erfolgt durch ein internationales Panel. Jeder Partner eines Konsortiums wird durch eine Forschungsförderungsinstitution seines Landes unterstützt. Gesuchstellende aus der Schweiz müssen beim SNF für das Instrument "Projektförderung" antragsberechtigt sein.

Die Gesuchstellenden aus der Schweiz reichen parallel zu einem vollständigen Gesuch bei CHIST-ERA bis zum 17. Januar 2017 ein administratives Gesuch via mySNF (unter Programme/ERA-NET) beim SNF ein. Forschende, welche bisher noch nicht als Gesuchstellende durch das Instrument "Projektförderung" unterstützt wurden, sind gebeten, den SNF vor der Einreichung zu kontaktieren.

Letztes Jahr wurden die Themen "User-Centric Security, Privacy and Trust in the Internet of Things" und "Terahertz Band for Next-Generation Mobile Communications Systems" unterstützt. Acht Projekte wurden bewilligt, fünf davon mit einem Schweizer Partner.

​​Kontakt

Abteilung Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften
Georges Klein
E-Mail chistera@snf.ch