Science Booster-Kanal: Erstmals Crowdfunding für Forschungsprojekte

22.11.2016

Die Crowdfunding-Plattform "wemakeit" lanciert einen Science Booster-Kanal. Der SNF begrüsst die Initiative zur unkonventionellen Unterstützung von frischen und mutigen Forschungsideen.

"Crowdfunding für Forschungsprojekte ermöglicht jungen und neugierigen Köpfen, ihre ersten wissenschaftlichen Ideen zu formulieren und einer breiteren Öffentlichkeit zu erklären", sind Mirko Bischofberger und Luc Henry, die beiden Initianten des Science Booster-Kanals, überzeugt. Neugierige Forschende innerhalb und ausserhalb der akademischen Institutionen würden so eine Chance erhalten, ihre eigenen Mittel aufzubringen und ihre unkonventionellen Ideen zu testen. Die neuartige Initiative auf der grössten Schweizer Crowdfunding-Plattform "wemakeit" wird von der Gebert Rüf Stiftung unterstützt, die für jeden gespendeten Franken ihrerseits einen Förderungsfranken hinzugibt.

Initiative unterstützt Kernanliegen des SNF

Der SNF begrüsst die Initiative zur Lancierung des Science Booster-Kanals, der auf eines seiner Kernanliegen fokussiert: die Förderung von Nachwuchsforschenden. Die Unterstützung von eher kleineren und kurzfristigeren Forschungsprojekten via Crowdfunding erlaubt ihnen, erste Erfahrungen im Bereich Entrepreneurship zu sammeln. Und bei der Realisierung ihrer Projekte betreiben die jungen Forschenden eine unkonventionelle und niederschwellige Form der Wissenschaftskommunikation - ein Punkt, der auch dem SNF sehr am Herzen liegt.

Forschende können ihre Projektideen gemäss der Initianten ab sofort auf dem Science Booster-Kanal einreichen. Deren Lancierung in der Öffentlichkeit sei ab Anfang 2017 vorgesehen.

​​Kontakt

Initianten des Science Booster-Kanals:
Mirko Bischofberger
Tel. +41 78 936 10 93
Luc Henry
Tel. +41 76 693 23 00
E-Mail science@wemakeit.com