Strategic Japanese-Swiss Science and Technology Programme: 4 Projekte bewilligt

13.01.2017

Im Rahmen des Strategic Japanese-Swiss Science and Technology Programme (SJSSTP) sind auf Anfang Juni 2016 38 Gesuche eingegangen. Es konnten 4 Projekte gefördert werden.

​Der SNF und seine Schwesterorganisation in Japan, die Japan Science for the Promotion of Science (JSPS), wurden vom Staatssekretariat für Forschung, Bildung und Innovation (SBFI) beauftragt, gemeinsam eine Ausschreibung für Joint Research Projects (JRPs) zu lancieren. JRPs ermöglichen Forschenden in der Schweiz und in Japan, gemeinsam an einem Forschungsprojekt zu arbeiten. Die Projekte dauern in der Regel 3 Jahre und die Finanzierung umfasst auf Schweizer Seite vergleichbare Kosten wie bei nationalen SNF-Projekten (Forschungsmittel, Saläre usw.).

Gemeinsame Evaluation

Die Evaluation der 38 eingereichten Projektgesuche wurde gemeinsam vom SNF und JSPS durchgeführt. Beide Organisationen nominierten internationale Expertinnen und Experten für ein Evaluationspanel. Es konnten 4 Projekte in den folgenden Themenbereichen bewilligt werden:

  • Biologie
  • Medizin
  • Geisteswissenschaften
  • Sozialwissenschaften

Der SNF übernimmt die Kosten von rund 1 Million Franken für den Schweizer Teil der Forschung und JSPS finanziert die Forschung in Japan.

Strategic Japanese-Swiss Science and Technology Programme

Kontakt

Abteilung Interco
Stephanie Hoppeler
E-Mail international@snf.ch