SNF-Wettbewerb für wissenschaftliche Bilder mit fast 500 Beiträgen

20.02.2017

Über 200 Forschende haben am Bilderwettbewerb teilgenommen, den der SNF im November 2016 ausgeschrieben hat. Die prämierten Arbeiten werden Anfang April 2017 bekanntgegeben.

Der SNF-Wettbewerb für wissenschaftliche Bilder, der im November 2016 lanciert wurde, löste bei Forschenden in der Schweiz ein grosses Echo aus. Es wurden 497 Beiträge von 239 Personen eingereicht.

Der Grossteil der Bilder (271) wurde in der Kategorie Forschungsobjekt eingereicht; die zweithäufigste Kategorie war Orte und Werkzeuge (98), gefolgt von Frauen und Männer der Wissenschaft (66) und Video-Loop (62).

Die Teilnehmenden arbeiten grösstenteils an den Universitäten (108) oder im ETH-Bereich (87), gefolgt von den Fachhochschulen (31) und den Universitätsspitälern (9). Zu den Institutionen mit den meisten Beiträgen gehören die ETH Zürich, die Universitäten Genf, Freiburg und Zürich sowie die EPF Lausanne.

Die internationale Jury trifft sich in nächster Zeit, um die besten Bilder auszuwählen. Die prämierten Arbeiten werden Anfang April bekanntgegeben. Die Preise werden am 10. Mai 2017 anlässlich der Journées photographiques de Bienne überreicht, wo die Arbeiten vom 5. - 28. Mai ausgestellt werden.

SNF-Wettbewerb für wissenschaftliche Bilder

​​Kontakt

Abteilung Kommunikation
E-Mail com@snf.ch