Congressi Stefano Franscini: Ausschreibung für Konferenzen 2019

05.07.2017

Das Congressi Stefano Franscini, Kongress-Plattform der ETH Zürich, bietet die Möglichkeit, wissenschaftliche Tagungen auf dem Monte Verità zu organisieren. Eingabefrist für Anträge für das Jahr 2019: 15. Januar 2018.

Seit 1989 unterstützt das Congressi Stefano Franscini jährlich 20 bis 25 internationale Konferenzen. Einmal pro Jahr erfolgt eine Ausschreibung für Konferenz-Anträge, die von einem interdisziplinären wissenschaftlichen Beirat evaluiert werden.

Die Ausschreibung für Konferenzen im Jahr 2019 richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an einer Schweizer Hochschule oder an einem Schweizer Forschungsinstitut tätig sind. Diese Konferenzen sollten zwischen drei und fünf Tage dauern und ein internationales Publikum von 50-100 Teilnehmenden anziehen. Internationale Zusammenarbeit ist sehr willkommen.

Neu: Finanzierung von Workshops

Während des ganzen Jahres können neu auch Beiträge für die Organisation von Workshops beantragt werden. Diese sollten drei Tage dauern und die Anzahl der Teilnehmenden sollte zwischen 25 und 30 liegen.

Weitergehende Informationen zur Ausschreibung von Konferenz- und Workshop-Beiträgen finden Sie auf der Webseite der ETH Zürich - Congressi Stefano Franscini (siehe unter "Links").

Ort mit Geschichte

Das Kongresszentrum befindet sich auf dem Monte Verità, dem "Berg der Wahrheit". Dieser liegt oberhalb von Ascona am Lago Maggiore. Die faszinierende Geschichte des Orts begann 1900, als sich eine kleine Gruppe von Idealisten aus Nordeuropa auf der Bergkuppe über Ascona niederliess. In der Folge machten zahlreiche Künstler, Intellektuelle und Studenten den Monte Verità zu ihrem kulturellen Zentrum. Hermann Hesse, Friedrich Glauser, Carl Gustav Jung, Isadora Duncan, Rudolf von Laben und viele andere waren dort anwesend.

​​Kontakt

ETH Zürich - Congressi Stefano Franscini
E-Mail info@csf.ethz.ch