Mehr Mittel für Assistenzprofessuren

28.09.2017

Mit dem Ziel eines auch zukünftig konkurrenzfähigen Forschungsplatzes Schweiz lanciert der SNF ein neues Karriereinstrument auf Stufe Assistenzprofessur.

"Damit der Forschungsplatz Schweiz seine internationale Spitzenposition auch weiterhin halten kann, muss die Option einer akademischen Karriere hierzulande attraktiver werden. Wir brauchen junge Forschende, die kritisch denken, bestehendes Wissen hinterfragen und auch auf neuen Wegen weiterbringen – solche Forschung führt zu Innovation und ist daher ein wichtiger Faktor für wirtschaftliche Prosperität und Wohlstand in unserem Land", sagt Forschungsratspräsident Matthias Egger.

Der SNF baut deshalb die Förderung von hoch qualifizierten Forschenden auf Stufe Assistenzprofessur aus. Gemeinsam mit den Hochschulen schafft er klarere Karriereperspektiven und eine frühere Unabhängigkeit für Nachwuchsforschende. Um an den Hochschulen den Aufbau zusätzlicher Assistenzprofessuren mit Tenure Track (APTT) zu unterstützen, werden für neu nominierte Assistenzprofessorinnen und -professoren SNSF Eccellenza Grants ausgeschrieben. Tenure Track bezeichnet die Möglichkeit, nach einer mehrjährigen Bewährungszeit eine unbefristete Professur zu erhalten. Die Förderung von Nachwuchstalenten, die sich auf eine Professur vorbereiten, bleibt mit den SNSF Eccellenza Professorial Fellowships (Nachfolge der SNF-Förderungsprofessuren) bestehen.

Das neue Förderinstrument SNSF Eccellenza richtet sich an hoch qualifizierte junge Forschende, die eine permanente Professur anstreben. Es ermöglicht ihnen, ihr Ziel mit einem grosszügig ausgestatteten Forschungsprojekt unter ihrer Leitung und einem Team an einer Hochschule in der Schweiz zu erreichen. Für 2018 ist die Vergabe von rund fünfundvierzig SNSF Eccellenza-Beiträgen, Grants als auch Professorial Fellowships, vorgesehen. "Damit stehen  Nachwuchsforschende auf einer Karrierestufe miteinander im direkten und fairen Wettbewerb", meint Marcel Kullin, Leiter Abteilung Karrieren des SNF.

SNSF Eccellenza Professorial Fellowships

Diese Beiträge richten sich an herausragende Forschende aller Disziplinen mit einem Doktorat oder einer äquivalenten Qualifikation, die eine akademische Laufbahn verfolgen und noch keine Assistenzprofessur erhalten haben. Sie können um ihr eigenes Salär auf dem Niveau einer lokalen Assistenzprofessur und um Projektmittel von bis zu CHF 1'000'000 für fünf Jahre ersuchen.

SNSF Eccellenza Grants

Diese Beiträge richten sich an Forschende aller Disziplinen, die seit Kurzem eine Stelle als Assistenzprofessorin oder Assistenzprofessor mit Tenure Track an einer Schweizer Hochschule innehaben. Sie können Projektmittel von bis CHF 1'500'000 für fünf Jahre beantragen.

Zulassungsbedingungen

Die Gesuchstellung für SNSF Eccellenza Professorial Fellowships erfolgt mindestens drei und maximal acht Jahre nach Erlangen des Doktorats oder einer äquivalenten Qualifikation.

Aufgrund der späten Kommunikation und der Verschärfung bei der maximalen Limite wird für die erste Ausschreibung in begründeten Fällen eine Einreichung bis maximal 9 Jahre möglich sein (plus die Anrechnung von einem weiteren Jahr gemäss Artikel 1.11 des Allgemeinen Ausführungsreglements zum Beitragsreglement). Für klinisch Forschende werden bei der ersten Ausschreibung Gesuchstellende zugelassen, die maximal 13 Jahre nach dem Staatsexamen vorweisen (plus die Anrechnung von einem weiteren Jahr gemäss Artikel 1.11 des Allgemeinen Ausführungsreglements zum Beitragsreglement).

Gesuchstellende für SNSF Eccellenza Grants müssen über die Zusicherung einer Assistenzprofessur mit Tenure Track spätestens auf Projektbeginn verfügen. Sie dürfen beim Gesuchstermin seit maximal 18 Monaten als APTT angestellt sein.

Erste Ausschreibung im November 2017

Die Ausschreibung der SNSF Eccellenza Beiträge erfolgt am 15. November 2017 mit Eingabetermin am 15. Februar 2018. Das Reglement mit den detaillierten Teilnahmebedingungen, der Leitfaden für die Einreichung eines Gesuchs und weitere Informationen werden ab dem 15. November 2017 auf der Webseite des SNF zur Verfügung stehen.

​​Kontakt

Abteilung Karrieren
SNF-Förderungsprofessuren
E-Mail snfprof@snf.ch