Wo Wissenschaft und Gesellschaft sich begegnen: 23 neue Agora-Projekte bewilligt

22.03.2018

Der SNF fördert 23 Projekte der siebten Ausschreibung von Agora, um den Austausch zwischen Forschenden und der Öffentlichkeit anzuregen.

​Der SNF unterstützt 23 der 60 eingereichten Projekte mit einem Gesamtbetrag von 3,9 Mio. Franken, was ungefähr 38% des insgesamt beantragten Betrags entspricht. Davon stammen 70% aus den Geistes- und Sozialwissenschaften, 22% aus Mathematik, Natur und Ingenieurwissenschaften, 9% aus Biologie und Medizin.

Neuer Präsident der Evaluationskommission

Mike S. Schäfer, Professor am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (IKMZ) der Universität Zürich, wurde anlässlich der letzten Evaluationssitzung als neuer Präsident der Agora-Kommission gewählt. Er ersetzt Frank Burnet, der die Kommission seit den Anfängen von Agora präsidiert hatte.

Rolling Call

Ab März 2018 können Gesuche mit einem Budget von unter 50'000 Franken laufend eingereicht werden. Damit erhalten kleine Projekte mehr Flexibilität und die Wartezeit zwischen Einreichung und Förderungsentscheid kann verkürzt werden. Unser Ziel ist, die Evaluation von Gesuchen innerhalb von drei Monaten abzuschliessen. Interessierten Forschenden empfehlen wir, den Start ihres Projekts vier Monate nach der Gesuchseingabe einzuplanen.

Agorakarte

Die Mehrheit der finanzierten Projekte sehen die Organisation eines Anlasses in der Schweiz vor. Die Agorakarte soll diesen Anlässen mehr Sichtbarkeit verleihen und einen Überblick über die verschiedenen Angebote bieten. Ihr Umfang wird sich im Verlauf der Projekte langsam erweitern.

Kontakt

Abteilung InterCo
Charles Roduit
E-Mail agora@snf.ch